VORSCHAU 2023: Charly Hübner

Begeistert zugesagt, mit der Signierung eines Grußschildes und seinen Handabdrücken in Ton  symbolisch die Hand zu heben gegen Rassismus und für eine friedvollere Welt hat der bekannte Schauspieler CHARLY HÜBNER.

Inoffiziell ist CHARLY HÜBNER mit seinem produziertem Star-Schild (s. Beitragsbild) jedoch bereits im “Signs of Fame” vertreten. Es fehlt nur noch der offizielle Akt der Ehrung. Diese sollte bereits am 29. Novomber 2022 im Rahmen der Filmpremiere von “Die Stillen Trabanten” in Leipzig stattfinden. Doch der Rote Teppich musste ohne ihn auskommen. Der Schauspieler war stark erkältet. Und so wurde die Ehrung nochmal geschoben, in das Jahr 2023. Sobald seine Aufnahme in die “Signs of Fame” stattgefunden hat, sehen Sie hier die große Bilder- und Stimmungsstory. Wir bitten noch um etwas Geduld…

Anstelle von Charly Hübner wurde eine weitere große Darstellerin des Films, Martina Gedeck, mit dieser Ehrung bedacht.

Kurzbiografie: 

CHARLY HÜBNER, der mit zu den bekanntesten und beliebtesten Gesichtern der deutschen Kino- und Fernsehlandschaft zählt, begann 1993  sein Studium an der Hochschule für Schauspielkunst “Ernst Busch” Berlin. Ab 2011 spielte er am Schauspiel Köln und 2013 am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg.

2003 wechselte Hübner von der Bühne vor die Kamera, allein im Jahr 2005 nahm er an 17 Filmprojekten teil. Einer breiten Öffentlichkeit bekannt wurde er 2006 durch seine Rolle in dem Oscar-prämierten Spielfilm “Das Leben der Anderen”.  

2007 erhielt Hübner eine Hauptrolle als Gerichtsmediziner Dr. Thomas Renner in der RTL-Krimiserie “Post Mortem”. Weitere Hauptrollen spielte er auch im Kinofilm “Autopiloten” und in dem ZDF-Sozialdrama “Über den Tod hinaus”. Zudem trat er seit 2008 in der Sat.1-Comedyserie “Ladykracher”als Sketchpartner von Anke Engelke auf.

Von 2010 bis 2021 bildeten Charly Hübner und Anneke Kim Sarnau das Ermittlerduo “Bukow und König” im Rostocker “Polizeiruf 110” im NDR.  Für die Folge “Fischerkrieg” erhielt Hübner 2013 den  Bayerischen Fernsehpreis. Für seine Hauptrolle als Soziopath im Psychodrama “Unter Nachbarn” wurde er mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet.

2012 war er in der international koproduzierten Action-Serie “Transporter” als “Mechaniker Dieter” zu sehen.  2014 spielte er die Hauptrolle in der Tragikomödie “Bornholmer Straße”. 2017 präsentierte er seinen Dokumentarfilm “Wildes Herz” über die Band “Feine Sahne Fischfilet”. 2020 wirkte er als Drehbuchautor und Hauptdarsteller bei dem Roadmovie “Für immer Sommer 90” mit.

Seine Filmografie im Kino und im Fernsehen ist unendlich lang und kann auf Grund der Fülle auch nicht in Ausschnitten seinem Wirken gerecht werden. Auch seine vielen Theaterengagements sind kaum aufzuzählen.

Charly Hübner wurde mit Auszeichnungen und Preisen geradezu überschüttet. Er erhielt u.a. Bayerischer Fernsehpreis, Deutscher Fernsehpreis, Jupiter, Deutscher Comedypreis, Ernst-Lubitsch-Preis, , Goldene Henne, 2x Goldene Kamera, Gilde Filmpreis, 2x Grimme-Preis… (Quelle: Wikipedia)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.