Ideologie

 

IDEE, ENTSTEHUNG UND IDEOLOGIE

Der Fernweh-Park „Signs of Fame“ wurde an einem besonderen Datum ins Leben gerufen: am 9. November 1999 und damit genau zehn Jahre nach dem Fall der Mauer. Der Fernweh-Park ist ein öffentliches Zeichen für grenzenlose Freiheit und für Völkerverständigung.

Wir, der Fernweh-Park Verein, sind der Meinung, dass alle Menschen auf dieser Welt das Recht haben, in Frieden miteinander zu leben! Unabhängig von Hautfarbe, Geschlecht, Religion oder politischer Weltanschauung. Wir – und somit das Projekt – nehmen über alle weltanschauliche Grenzen hinweg eine klare Position ein gegen Rassismus und Ausländerfeindlichkeit, gegen Rechtsextremismus und für Toleranz gegenüber Mitmenschen sowie für die Erhaltung der Lebensräume auf unserem blauen Planeten Erde.

Stellvertretend für die Grundaussage des Fernweh-Parks „Signs of Fame“ steht dabei die in vorderster Schilderfront angebrachte „Welt“ mit dem Slogan „for a peaceful world“. Der Fernweh-Park ist zudem PATE der Jean-Paul Mittelschule Wunsiedel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ und setzt Zeichen mit der Aktion „Respekt! Kein Platz für Rassismus.“

In den Rubriken SIGNS OF FAME, HANDS OF FAME und STARS OF FAME finden sich Rockstars bei Volksmusikinterpreten, Starköche bei Boxern, Hollywood-Stars bei Fußballern, Schriftsteller bei Schlagersängern, TV-Moderatoren bei Countrystars, Illusionskünstler bei Opernsängern, Politiker bei Comedians, Abenteurer bei Polit-Talkern oder Regisseure bei Prominenten mit großem sozialen Engagement. Ein Kaleisdoskop von bekannten Persönlichkeiten, so bunt gemischt und damit stellvertretend für Menschen, wie sie mit ihren verschiedenen Kulturen, Religionen und Hautfarben nicht unterschiedlicher sein können. All diese Prominenten der vielfältigsten Genre und Couleur stehen symbolisch für ein friedvolles Miteinander: die Ideologie des Fernweh-Parks.

 

SIGNS OF FAME

Im Fernweh-Park integriert ist der „Signs of Fame“: Schildergrüsse von Prominenten, die mit der Signierung ihres STAR-SCHILDES nicht nur für ihre Erfolge geehrt werden, sondern ein öffentliches Zeichen setzen für eine friedvollere Welt.

STARS OF FAME

Star-Sterne ähnlich des „Walk of Fame“ in Hollywood, im Fernweh-Park „Boulevard der Humanität“ genannt, werden an Prominente vergeben, die sich in besonderer Weise karitativ betätigen und sich für hilfsbedürftige Menschen auf der Welt engagieren.

HANDS OF FAME

Zu jedem STAR-SCHILD gehören die STAR-HANDABDRÜCKE. Damit heben die Stars symbolisch die Hand gegen Ausländerfeindlichkeit, gegen Rassismus und für eine friedvollere Welt. Bis zum heutigen Tag sind über 300 Stars und Prominente aus Musik, Film, TV, Bühne, Sport und Politik in dem Projekt integriert und helfen mit, die Ideologie des Friedensprojekts „Fernweh-Park“ um die ganze Welt zu tragen.

 

INITIATOR

Initiator ist der Weltenbummler, Filmemacher und Buchautor Klaus Beer, der, inspiriert bei Dreharbeiten im Original Sign Post Forest in Watson Lake / Kanada, das deutsche Pendant am 09. 11.1999 im oberfränkischen Hof errichtete und ab Sommer 2017 nach dem Umzug in den „Summa-Park“ im Markt Oberkotzau weiter betreut.

Mit dem integrierten Friedensprojekt und dem ‚Signs of Fame‘ kann der Fernweh-Park als weltweit einmalig angesehen werden und hat bereits internationale Anerkennung gefunden.

 

Klaus Beer

Ich spreche nicht aus der Theorie, sondern aus der Praxis. Nach über 30 Jahren Reisen mit der Filmkamera in der Welt (Terra Film) weiß ich, wie wunderschön unser blauer Planet Erde ist und wie dumm der Mensch, der durch Krieg, Terrorismus, Macht- und Geldgeilheit und religiösen Fanatismus soviel Leid über Unschuldige bringt. Ich habe mir deshalb geschworen eines nicht zu tun: Nämlich den Kopf in den Sand zu stecken, vielmehr werde ich versuchen zum Nachdenken aufzurufen, wachzurütteln, Zeichen zu setzen. So steht der Fernweh-Park, bewusst errichtet an einem magischen Datum, am 9.11.1999 – zehn Jahre nach dem Fall der Mauer – als Zeichen für grenzenlose Freiheit, Völkerverständigung und für eine friedvollere Welt. Und wenn viele Prominente mit ihrem bekannten Namen mithelfen, unsere Friedensbotschaft um die ganze Welt zu tragen, dann freuen wir uns darüber sehr und bedanken uns bei jedem neuen Star, der uns hierbei in der wohl schönsten Sache der Welt unterstützt.
– KLAUS BEER

 

STANDORT / LOCATION

Im “Summa-Park“ des Marktes Oberkotzau, vor den Toren der nordbayerischen Stadt Hof (Oberfranken), werden neben den bereits bestehenden Wohnmobilstellplätzen weitere Freizeitmöglichkeiten zu finden sein. So kann der Besuch des Fernweh-Parks als Ganztages-Erlebnis und Ausflug für die ganze Familie, als Vereins- und Firmenausflug geplant werden.

Treten Sie mit Blick auf die exotischen Schildergrüsse aus aller Welt im Kopfkino eine Weltreise an, reisen Sie mit den Star-Schilden und den Star-Sternen nach Hollywood und entspannen Sie inmitten herrlicher Natur am Bachlauf der Schwesnitz mit Kiesstrand und Liegewiese…

 

IHR PERSÖNLICHER SCHILDERGRUß IM FERNWEH-PARK OBERKOTZAU

Sie planen gerade eine Urlaubsreise für 2017 oder erwarten Gäste aus dem Ausland? Dann ist das genau das Richtige für Sie: Bitten Sie doch Ihre Freunde und Bekannten in der Welt, Ihnen das Ortsschild des Heimatortes zu senden oder bei ihrem nächsten Besuch in Deutschland mitzubringen – wir machen im NEUEN Fernweh-Park in Oberkotzau „was Tolles“ daraus… Sobald Sie es in Händen haben, setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung – dann geht´s sofort los. (Fotoshooting, Pressebericht, Homepagestory…). „Wetten dass…“ die Schildübergabe mit ihren Reisefreunden zu einem unvergesslichen Erlebnis wird?

Wie Ihre ganz persönliche Schildergeschichte, die sie dazu, natürlich gratis, erhalten aussehen kann, sehen Sie unserer Rubrik „SCHILDERÜBERGABEN„.

Der direkte Draht für Ihre Schilderübergabe:
+49 (0)9281-94427
k.beer@signsoffame.de