Vorschau 2022: Ben Zucker

Bereits im Jahre 2019 hat der Newcomer in der deutschen Schlangerbranche, ja Shootingstar mit der aussergewöhnlichen rauchigen Reibeisenstimme, sein Markenzeichen, BEN ZUCKER, begeistert zugesagt, für den Fernweh-Park ein öffentliches Zeichen gegen Rassismus und für eine friedvollere Welt zu setzen. Doch seine Auftritte waren für den “Fernweh-Park” immer zu weit weg. Dann zeichneten sich Veranstaltungen in einem erschwinglichen Radius zwischen Berlin und München ab – doch dann kam Corona. Alle Konzerte mussten abgesagt werden. Doch 2022 endlich der Lichtblick… Sobald sich in diesem Jahr ein passender Termin auftut, freuen wir uns auf das Treffen mit dem Künstler…

Inoffiziell ist BEN ZUCKER mit seinem produziertem Star-Schild (s. Beitragsbild) bereits im “Signs of Fame” vertreten. Es fehlt nur noch der offizielle Akt der Ehrung. Sobald dieser stattgefunden hat, sehen Sie hier die große Bilder- und Stimmungsstory.

Wir bitten noch um etwas Geduld…

Hinweis: Alle Stars, die 2022 zusätzlich in die “Signs of Fame” aufgenommen werden, sind in dieser Jahresvorschau noch nicht enthalten.

Kurzbiografie:

BEN ZUCKER, aufgewachsen in Ostberlin, kam kurz vor dem Mauerfall nach Westdeutschland.  Er begann mit 14 Jahren Gitarre zu spielen. Bevor er deutsche Texte sang, coverte er englische Grunge- und Rocksongs. Seine erste Debütsingle und auch sein erstes Album trägt den Titel “Na und?!” Nach der Fernsehpremiere der Single beim “Schlagercountdown” mit Florian Silbereisen stieg diese innerhalb von wenigen Minuten auf Rang 21 der iTunes-Charts. Sozusagen über Nacht begann die Karriere von Ben Zucker und er somit zum Shootingstar.

Sein Markenzeichen: eine rauchig-kratzige Stimme, mit der er rockige Songs wie auch Balladen gefühlvoll, mitten ins Herz seines Publikums bringt.

2018 begleitete er Helene Fischer auf ihrer Stadion Tour. Im Mai 2020 erreichte er mit der Zugabe-Edition seines zweiten Albums “Wer sagt das?!” die Spitze der deutschen Albumcharts. Mit seinem 3. Album “Jetzt erst recht!” belegte Ben Zucker zum zweiten Mal Platz 1 der deutschen Albumcharts. In Österreich stieg das Album auf Platz 4, in der Schweiz erreichte es Platz 5. (Quelle: Wikipedia)

Bitte entnehmen Sie die ausführliche Bio der geehrten Persönlichkeit deren eigener Homepage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.