Marc Terenzi

Herzlich willkommen zu einer spannenden Stimmungsstory mit Bildern über die Aufnahme von MARC TERENZI in die „Signs of Fame“- doch zur Einstimmung auf die Popband, zuerst eine kleine Biografie:

Der Italo-Amerikaner MARC TERENZI wurde in Massachusetts/USA geboren, war Mitglied der Boygroup „Natural“ und tritt seit 2005 als Solokünstler auf. Bereits im Alter von zwölf Jahren wurde Terenzi Moderator TV-Show „Studio A.T.V,“ in Boston, es folgten Bühnenshows in den gesamten USA. In Orlando, Florida tanzte er für die Disney-Studios, arbeitete als Model und war in kleinen Schauspielrollen zu sehen.

Nach der Heirat mit Sarah Connor war sein erfolgreichster Song mit „Natural“ zusammen mit Sarah „Just one Last Dance“. 2004 löste sich die Band auf. 2005 erschien seine erste Solosingle „Heat Between the Sheets“. Ein paar Wochen später kam der Song „Love to Be Loved By You“ auf den Markt, den er eigens für seine Hochzeit mit Sarah Connor geschrieben hatte. 2008 veröffentlichte er sein zweites Album „Black Roses“.

Vom 29. Februar 2004 bis zum 10. März 2010 war Marc Terenzi mit der deutschen Popsängerin verheiratet, aus der Ehe gingen ein Sohn und eine Tochter hervor. Die kirchliche Trauung fand am 18. August 2005 statt und wurde auf  ProSieben als Abschluss der TV-Soap „Sarah & Marc in Love“ ausgestrahlt.  2008 folgte eine erneute Reality-Show mit dem Namen „Sarah & Marc Crazy in Love“.  Am 1. November 2008 gaben Terenzi und Connor offiziell ihre Trennung bekannt.

Im Europa Park Rust veranstaltete Marc Terenzi von 2007 bis 2012 jährlich zusammen mit Michael Mack die „Terenzi Horror Nights“, die 2010 in London mit dem „Screamie Award“ in der Kategorie „Beste internationale Attraktion“ ausgezeichnet wurde.

2012 nahm er mit Sarah Connor an der RTL Tanzshow „Let´s Dance“ teil. In der ARD-Komödie „Sophie kocht“ spielte er neben Annette Frier eine Hauptrolle. Dabei stellte er sich selbst dar. 2016 war Terenzi Mitglied der Strippergruppe „The Sixx Paxx“, wobei er die Tour „Mantastic Sixx Paxx“ von ihm musikalisch begleitet. wurde. Im Januar 2017 nahm er an der 11. Staffel der RTL Dschungelcamp Show „Ich bin ein Star – Hollt mich hier raus!“ teil. Es folgten div. Auftritte in TV-Filmen, u.a. in „Nachtschwestern“, in der er sich auch wieder selbst verkörperte.

Marc Terenzi unterstützte das Hilfsprojekt „Wir helfen Afrika“, bei dem er Stadtpate für die Stadt Endingen am Kaiserstuhl war.

Aufnahme in die „Signs of Fame“ des Fernweh-Parks am 2. Dezember 2005.

Bitte entnehmen Sie die ausführliche Biografie der geehrten Group deren eigener Homepage.

Viele Aufnahmen von Stars in die „Signs of Fame“ finden direkt im Fernweh-Park statt. Doch wenn es terminlich nicht klappt, dass die Prominenten persönlich dorthin kommen können, werden die Ehrungen z.B. backstage von Veranstaltungen, Konzerten, TV-Sendungen oder direkt am Set bei Filmdreharbeiten durchgeführt. Oder auch bei Pressebällen, Galas oder gar auf dem Roten Teppich bei Filmpremieren. Aber auch in Fernsehsendungen selbst aben die Stars ihre Hände im Ton versenkt.

Fernwehpark Vereinsmitglied Peter Schulze traf MARC TERENZI in Mannheim.

STIMMUNGSBERICHT über die Aufnahme von MARC TERENZI in die „Signs of Fame“ mit BILDERSTRECKE. (Bitte klicken Sie auf die Fotos, um diese groß zu sehen).

Erleben Sie hier eine nicht nur journalistisch sachliche Berichterstattung über die Ehrung, sondern das ganz persönliche Erleben, die hautnahe Begegnung mit dem Star. Empfindungen, Emotionen, Amüsantes, manchmal aber auch Pannen,  Aufregung hinter den Kulissen. Denn nicht immer geht alles glatt vor Ort, wenn sich zum Beispiel der Zeitplan etwas verschiebt. Ein sozusagen rundum Stimmungspaket: Spannung, was zum Schmunzeln, Nervenflattern, wunderbare Begegnungen und Freundschaften, die über die Ehrung hinaus bestehen. Alles ist drin in so einer Starbegegnung.

Wenn die Besucher des Fernweh-Parks dann durch die Schilderreihen bummeln und das signierte Star-Schild entdecken, können sie nicht ahnen, welch unglaubliche Geschichten oft damit verbunden sind. Deshalb möchten wir Sie, liebe Leserinnen und Leser der Fernweh-Park Homepage, mit unseren Stimmungsberichten einfach mitnehmen zu tollen „Backstageabenteuern“ bei TV-Veranstaltungen, Konzerten, an den Set zu Dreharbeiten, zu Filmpremieren  oder gar auf den Roten Teppich –  bis hinein in eine Fernsehsendung selbst – und Sie so hautnah wie nur möglich an unseren Starbegegnungen teilhaben lassen.

Bevor`s losgeht – zu der am häufigsten gestellten Frage: Ihnen gefällt dieser Stimmungsbericht und Sie möchten wissen, welche Stars mit ihren Stories sonst noch auf unserer Homepage vertreten sind? Sozusagen AUF EINEN BLICK? Gehen Sie einfach auf SIGNS OF FAME. Hier können Sie von 1999 bis heute ALLE Stars finden. Einfach nach unten scrollen…

Fernwehpark Initiator Klaus Beer und Fernwehpark Vereinsmitlglied Peter Schulze, zugleich Star-Agent des „Signs of Fame“ für junge Künstler, begegeneten MARC TERENZI bereits des öfteren backstage bei diversen Veranstaltungen. Zum Beispiel auf der Aftershowparty bei „The DOME“ 2004 in Nürnberg, bei der Aufnahme von Sarah Connor in die „Signs of Fame“, bei Sarah’s nachträglicher Handadruck-Aktion und bei der inoffiziellen Verleihung des 1. STAR-STERNS an Sarah Connor.

Unser Bild zeigt Initiator Klaus Beer mit Marc Terenzi backstage der Stern-Verleihung am 22. 10. 2005.

Immer wenn Marc, Klaus und Peter sich treffen, ist ein herzliches Shake Hands angesagt. Egal ob Marc gleich on stage muß oder ein anderer Termin drängt, für Peter und Klaus hat er immer ein paar nette Wort parat. Und Zeit, die er sich einfach nimmt. Klaus und Peter sind sich einig: „Marc Terenzi ist ein echt cooler, dufter Typ!“

Nun war wiedereinmal „THE DOME“ angesagt: The Dome 36 am Freitag, den 02.12.05 in Mannheim. Peter Schulze, der schon Künstler und Bands wie eben Natural, Right Said Fred, Hot Banditoz, US5, Gotthard, Bro`Sis oder Sarah Connor in die „Signs of Fame“ aufnahm   war vor Ort. Obwohl er diesmal keine Backstagekarte hatte, setzte er sich ins Auto und fuhr nach Mannheim, um Marc Terenzi zu treffen. Diesmal in offizieller Mission, denn Marc ist zwar schon mit einem Schildergruß von NATURAL im Signs of Fame“ vertreten, aber bislang noch nicht mit einem eigenen STAR-Schild. Das soll sich nun endlich ändern.

Einen Tag vorher erst war Marc Terenzi mit seiner Ehefrau Sarah Connor bei der BAMBI-Verleihung in München – und jetzt schon wieder on stage in Mannheim, wo er vor 10.000 Besuchern in der bereits seit Wochen ausverkauften Halle auftritt. Dank Sandra Seefeld von X-Cell Records, bei der sich die Fernwehpark Crew wegen der guten Zusammenarbeit recht herzlich bedankt, kam ein Treffen zwischen Peter Schulze und Marc Terenzi dennoch zustande.

Auf der Suche nach der richtigen Location

Fernwehpark Initiator Klaus Beer ist wie bei jeder Aufnahme eines Stars in die „Signs of Fame“ vorher auf der Suche nach der richtigen Location. Am besten eine freie Wandfläche. Denn kein störender Hintergrund soll beim Shooten von der zu ehrenden Persönlichkeit ablenken. Das ist für Klaus mit seinem sehr kritischen Foto- und Filmerblick für das perfekte Bild immer sehr wichtig. Klaus: „Ich möchte einfach nicht, dass Dinge, die mit der Ehrung nichts zu tun haben, das Auge des Betrachters irritieren, vom wirklich Wichtigen ablenken,  und das ist eben nun mal der Star und die Aktion selbst.“

Doch da Klaus bei diesem Treffen nicht dabei war und Peter genauestens wegen des Fotohintergrundes instruierte, konnte dieser das in die Tat umsetzen und fand eine geeignete weiße Wandfläche.

Die STAR-SCHILD Signierung

Um 19. Uhr ist es endlich soweit. Marc erscheint. Großes Hallo zwischen dem sympathischen Künstler und Peter, der liebe Grüße von Fernweh-Park Initiator Klaus Beer ausrichtet. Marc, ganz in Schwarz gekleidet, trägt sein Haar zur Zeit etwas länger. Ihm gefällt sein STAR-Schild, das auf seinen Wunsch ganz in Schwarzweiß erstellt wurde.

„Live free or die“

Mit einem Spruch, der so recht zu ihm passt, grüßt Marc auf seinem Star-Schild die Besucher des Hofer Fernweh-Parks: „Live free or die“

Mit der Signierung seines STAR-Schildes ist der 1. Teil von Marc Terenzis Aufnahme in den „Signs of Fame“ erfüllt. Doch es fehlen noch seine „Handabdrücke in Ton“, mit der die Stars nicht nur in den Genres Musik, Film, TV, Bühne oder Sport geehrt werden, sondern damit auch symbolisch die Hand heben gegen Rassismus und für eine friedvollere Welt. Marcs Gattin Sarah hat dies schon getan und bei nächster Gelegenheit soll natürlich auch Marc seine Hände im Ton verewigen. Spätestens dann, wenn die offizielle STAR-STERN Verleihung an Sarah Connor im  Fernweh-Park stattfindet.

Wie in unserer ausführlichen Bilderstory zu lesen ist, stand der Termin mit Genehmigung des Managements schon fest, doch dann kam eine Erkältung dazu, so daß die STAR-STERN Übergabe ersteinmal inoffiziell bei Sarah Connors Konzert in Fürth stattfand und nachgeholt werden sollte.

Zwischenzeitlich hat sich viel getan: Sarah Connor und Marc Terenzi haben sich getrennt. Sarah Connors offizielle Star-Stern Verleihung im Fernwehpark wird noch erwartet…

Fotos: Fotograf ist nicht mehr zu ermitteln

Foto-Postproduktion: Klaus Beer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.