NATURAL

Herzlich willkommen zu einer spannenden Stimmungsstory mit Bildern über die Aufnahme der Boygroup NATURAL in die „Signs of Fame“- doch zur Einstimmung auf die Popband, zuerst eine kleine Biografie:

„NATURAL“, entdeckt von Lou Pearlman, der schon mit den „Backstreet Boys“ oder „O-Town“ Mädchen zu Ohnmachtsanfällen brachte, sind eine Boygroup, deren Erfolgsgeschichte in Orlando/Florida begann. Ihren größten Erfolg konnte die Band an der Seite von Sarah Connor verzeichnen. Die gemeinsam aufgenommene Single „Just one last Dance“ erklomm im März 2004 den 1. Platz in den deutschen Singlecharts.

Mitglied der Band ist MARC TERENZI, der Sarah Connor ehelichte, sich wieder von ihr trennte und auch heute nicht mehr bei „NATURAL“ ist, da die Gruppe sich 2003 auflöste, kurz nachdem Marc Sarah kennenlernte, da ein Verbot von Pearlman bestand, dass Mitglieder keine feste Freundin haben durften. Nachdem Terenzi die Band verlassen musste, wollten die anderen Bandmitlieder ohne ihn nicht weitermachen.

MARC TERENZI ehelichte SARAH CONOR im März 2004, kurz nach der Geburt ihres ersten Sohnes, der den Namen „Tyler“ erhielt. Ein Fernsehteam dokumentierte die Heirat in der Realityshow „Sarah & Marc in Love“.

Terenzi veröffentlichte seine CD „Awesome,“  die er zum Großteil selbst schrieb. Im Sommer 2006 kam eine Tocher auf die Welt. Im Oktober 2007 veranstaltete er im Europa Park in Rust die „Terenzi Horror Nights“, die jedes Jahr im Oktober stattfanden. Im Sommer 2008 wurde auf ProSieben „Sarah & Marc crazy in Love“ ausgestrahlt. Die folgend Single „Billie Jean“ ist eine Auskopplung aus seinem neuen Album „Black Roses“. Ende Oktober wurde die Trennung von Sarah Connor und Mark Terenzi bekannt gegeben. Die Scheidung fand m März 2010 statt.

Aufnahme in die „Signs of Fame“ des Fernweh-Parks am 22. Mai 2002.

Bitte entnehmen Sie die ausführliche Biografie der geehrten Group deren eigener Homepage.

Viele Aufnahmen von Stars in die „Signs of Fame“ finden direkt im Fernweh-Park statt. Doch wenn es terminlich nicht klappt, dass die Prominenten persönlich dorthin kommen können, werden die Ehrungen z.B. backstage von Veranstaltungen, Konzerten, TV-Sendungen oder direkt am Set bei Filmdreharbeiten durchgeführt. Oder auch bei Pressebällen, Galas oder gar auf dem Roten Teppich bei Filmpremieren. Aber auch in Fernsehsendungen selbst aben die Stars ihre Hände im Ton versenkt.

Fernwehpark Vereinsmitglied Peter Schulze traf NATURAL in München.

STIMMUNGSBERICHT über die Aufnahme der Boygroup NATURAL in die „Signs of Fame“ mit BILDERSTRECKE. (Bitte klicken Sie auf die Fotos, um diese groß zu sehen).

Erleben Sie hier eine nicht nur journalistisch sachliche Berichterstattung über die Ehrung, sondern das ganz persönliche Erleben, die hautnahe Begegnung mit dem Star. Empfindungen, Emotionen, Amüsantes, manchmal aber auch Pannen,  Aufregung hinter den Kulissen. Denn nicht immer geht alles glatt vor Ort, wenn sich zum Beispiel der Zeitplan etwas verschiebt. Ein sozusagen rundum Stimmungspaket: Spannung, was zum Schmunzeln, Nervenflattern, wunderbare Begegnungen und Freundschaften, die über die Ehrung hinaus bestehen. Alles ist drin in so einer Starbegegnung.

Wenn die Besucher des Fernweh-Parks dann durch die Schilderreihen bummeln und das signierte Star-Schild entdecken, können sie nicht ahnen, welch unglaubliche Geschichten oft damit verbunden sind. Deshalb möchten wir Sie, liebe Leserinnen und Leser der Fernweh-Park Homepage, mit unseren Stimmungsberichten einfach mitnehmen zu tollen „Backstageabenteuern“ bei TV-Veranstaltungen, Konzerten, an den Set zu Dreharbeiten, zu Filmpremieren  oder gar auf den Roten Teppich –  bis hinein in eine Fernsehsendung selbst – und Sie so hautnah wie nur möglich an unseren Starbegegnungen teilhaben lassen.

Bevor`s losgeht – zu der am häufigsten gestellten Frage: Ihnen gefällt dieser Stimmungsbericht und Sie möchten wissen, welche Stars mit ihren Stories sonst noch auf unserer Homepage vertreten sind? Sozusagen AUF EINEN BLICK? Gehen Sie einfach auf SIGNS OF FAME. Hier können Sie von 1999 bis heute ALLE Stars finden. Einfach nach unten scrollen…

Doch back to the roots, zu der Zeit, als die Girls der Boygroup NATURAL zukreischten und sie reihenweise in Ohnmacht fielen, es Auszeichnungen und Preise hagelten…

Am 22. Mai 2002 wurde den sympathischen Jungs eine weitere zuteil – Ihre Aufnahme in den „Signs of Fame“ des Fernweh-Parks. Dazu erhielt Fernweh-Park Vereinsmitglied Peter Schulze, der schon Gruppen wie, Right Said Fred, Hot Banditoz, US5, Gotthard oder Sarah Connor in die „Signs of Fame“ brachte eine Einladung zur Plattenfima BMG nach München, die für Peter ein Date mit NATURAL arrangierte. Peter: „Gerade als auf der Riesenleinwand im Empfangsbereich von BMG von VIVA ein NATURAL-Videoclip übertragen wurde, klopfte mir jemand auf die Schulter – „Die Jungs von Natural stehen jetzt für Dich bereit. Gerade eben noch im TV – jetzt live hinter der nächsten Tür. Irgendwie war das ein echt tolles Gefühl…“

Michael, Patrick, Marc, „J“ und Ben, locker in T-Shirts und Freizeithosen gekleidet, empfangen Peter mit einem freundlichen „Hello“ und interessieren sich sehr für das Projekt Fernweh-Park. Sie studieren eingehend den Fernweh-Park Prospekt und sind begeistert von der Ideologie des Friedensprojekts. Ebenso von dem in dunkelbraun und gold gehaltenen Schild, mit dem sie ein öffentliches Zeichen gegen Rassismus, Rechtsextremismus und für eine friedvollere Welt setzen.

Auf der Suche nach der richtigen Location

Fernwehpark Initiator Klaus Beer ist wie bei jeder Aufnahme eines Stars in die „Signs of Fame“ vorher auf der Suche nach der richtigen Location. Am besten eine freie Wandfläche. Denn kein störender Hintergrund soll beim Shooten von der zu ehrenden Persönlichkeit ablenken. Das ist für Klaus mit seinem sehr kritischen Foto- und Filmerblick für das perfekte Bild immer sehr wichtig. Klaus: „Ich möchte einfach nicht, dass Dinge, die mit der Ehrung nichts zu tun haben, das Auge des Betrachters irritieren, vom wirklich Wichtigen ablenken,  und das ist eben nun mal der Star und die Aktion selbst.“

Doch da Klaus bei diesem Treffen nicht dabei war, wurde das Schild einfach auf einen Tisch in der Künstlergarderobe gelegt. Klaus: „Für mich heute undenkbar, aber es war damals halt so. Auf solche Dinge achtete man damals noch nicht.“

Die STAR-SCHILD Signierung

Dann geht es los. Natürlich passt auch der Stift dazu und Michael signiert – in „Gold“. Nach ihm greift Gitarrist Patrick zum Stift. Nun ist Leadgitarrist Marc an der Reihe. Auch „J“ , der bei NATURAL das Keyboard spielt, läßt sich nicht lange bitten. Zum Schluß setzt noch Bassist Ben sein Autogramm auf das Schild. Sichtlich stolz präsentiert dann die Band das Schild. Ihre Aufnahme in den „Signs of Fame“ ist jetzt perfekt.

Hier einige Bilder von der Schildsignierung und Fotos von Ihrem Konzert.

Über der der Band zugedachten Ehrung freut sich auch BMG Mitarbeiterin Antje Fallen und natürlich Peter, der von den Jungs dann noch zu eines ihrer Konzerte der Secret-Tour eingeladen wird. Ja, und dann geht die Türe auf und vor Peter steht Lou Pearlman, der ebenfalls von der Aufnahme seiner Jungs in die „Sgns of Fame“ angetan ist sich über das Friedensprojekt selbst nocheinmal eingehend informieren lässt.

Fotos Schildsignierung: Fotograf nicht mehr zu ermitteln

Fotos Konzert: Peter Schulze

Foto-Postproduktion: Klaus Beer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.