MDR Deutsches Fernsehballett

Herzlich willkommen zu einer spannenden Stimmungsstory mit Bilderstrecke über die Aufnahme des MDR DEUTSCHES FERNSEHBALLETT in die „Signs of Fame“ – doch zur Einstimmung auf die Balletttruppe zuerst eine kleine Biografie.

26 Tänzerinnen und Tänzer schwingen für das einzige Fernsehballett Europas die schönsten Beine. Das Ensemble erreicht pro Jahr über 140 Millionen Fernsehzuschauer. Hauptaufgabengebiet ist der Einsatz bei den großen TV-Unterhaltungssendungen wie z.B. den „Festen der Volksmusik“.

Im Auftrag des Deutschen Fernsehfunks der DDR legte am 1. April 1962 der Ballettmeister und Tanzsolist Günter Jätzlau den Grundstein für das Fernsehballett. Zuerst wurden acht Tänzerinnen engagiert, bis 1967 vergrößerte sich das Ensemble auf zwanzig Mitglieder. Nach der Wende wurde das Fernsehballett des DDR-Fernsehens 1992 zum MDR Deutsches Fernsehballett. Von 2013 bis 2016 tanzte das Deutsche Fernsehballett in der ZDF Erovisionssendung „Willkommen bei Carmen Nebel“. 2012 feiert das Ensemble sein 50-jähriges Bestehen.

Die einzelnen Auftritte des Ensembles aufzuzählen, ist unmöglich, so sollen nur ein paar Highlights der letzten Zeit erwähnt werden, wie z.B. die Carreras-Gala, die Johannes Heesters 100. Geburtstagsshow, auch gratulierte das Ballett Schlagerbarde Heino zum 65-igsten und absolvierte Auftritte wie „Weihnachten bei uns“, „Schlager des Jahres“ u.v.m. Mit einem riesigen Konstümfundus und einem alle Tanzsilarten umfassenden Repeertoire kennen ihre Auftrittsmöglichkeiten schier keine Grenzen.

Es folgten Tourneen und  TV-Auftritte u.a. mit David Garret, Stefanie Hertel und sie tanzten 2017 bei der Verleihung der Goldenen Henne sowie bei Florian Silbereisens ARD, ORF, SRF Eurovisionsshow „Schlagerboom – das internationale Schlagerfest“. Zudem ehrte der MDR das Deusche Fernsehballett anläßlich ihre 55-jährigen Jubiläums mit einer TV-Show mit dem Titel „Die große Show der langen Beine“. 2018 wirkten 19 Tänzinnen in dem Kinofilm „Traumfabrik“ mit. der 2019 in Deutschland und Österreich Premiere feierte.

Das MDR Deutsches Fernsehballett wurde u. a. mit dem Telefstar, Goldene Kamera, Goldene Antenne und der Krone der Volksmusik ausgezeichnet.

Aufnahme in die „Signs of Fame“ des Fernweh-Parks am 13. November 2005 in Chemnitz.

Bitte entnehmen Sie die ausführliche Biografie der geehrten Persönlichkeit deren eigener Homepage.

Viele Aufnahmen von Stars in die „Signs of Fame“ finden direkt im Fernweh-Park statt. Doch wenn es terminlich nicht klappt, dass die Prominenten persönlich dorthin kommen können, werden die Ehrungen z.B. backstage von Veranstaltungen, Konzerten, TV-Sendungen oder direkt am Set bei Filmdreharbeiten durchgeführt. Oder auch bei Pressebällen, Galas oder gar auf dem Roten Teppich bei Filmpremieren. Aber auch in Fernsehsendungen selbst haben die Stars ihre Hände im Ton versenkt.

Fernwehpark Initiator Klaus Beer und die FWP-Crew trafen das MDR Deutsche Fernsehballett in Chemnitz.

STIMMUNGSBERICHT über die Aufnahme des MDR Deutsche Fernsehballett in die „Signs of Fame“ mit BILDERSTRECKE. (Bitte klicken Sie auf die Fotos, um diese groß und in hochauflösender Bildqualität zu sehen).

Erleben Sie hier eine nicht nur journalistisch sachliche Berichterstattung über die Ehrung, sondern das ganz persönliche Erleben, die hautnahe Begegnung mit dem Star. Empfindungen, Emotionen, Amüsantes, manchmal aber auch Pannen,  Aufregung hinter den Kulissen. Denn nicht immer geht alles glatt vor Ort, wenn sich zum Beispiel der Zeitplan etwas verschiebt. Ein sozusagen rundum Stimmungspaket: Spannung, was zum Schmunzeln, Nervenflattern, wunderbare Begegnungen und Freundschaften, die über die Ehrung hinaus bestehen. Alles ist drin in so einer Starbegegnung.

Wenn die Besucher des Fernweh-Parks dann durch die Schilderreihen bummeln und das signierte Star-Schild entdecken, können sie nicht ahnen, welch unglaubliche Geschichten oft damit verbunden sind. Deshalb möchten wir Sie, liebe Leserinnen und Leser der Fernweh-Park Homepage, mit unseren Stimmungsberichten einfach mitnehmen zu tollen „Backstageabenteuern“ bei TV-Veranstaltungen, Konzerten, an den Set zu Dreharbeiten, zu Filmpremieren  oder gar auf den Roten Teppich –  bis hinein in eine Fernsehsendung selbst – und Sie so hautnah wie nur möglich an unseren Starbegegnungen teilhaben lassen.

Bevor`s losgeht – zu der am häufigsten gestellten Frage: Sie sind begeistert von diesem spannenden Stimmungsbericht mit BILDERN und VIDEO und möchten wissen, welche Stars mit ihren Stories sonst noch auf unserer Homepage vertreten sind? Sozusagen AUF EINEN BLICK? Gehen Sie einfach auf SIGNS OF FAME. Hier können Sie von 1999 bis heute ALLE Stars finden. Einfach nach unten scrollen… 

Europas schönste Beine im „Signs of Fame“ – MDR Deutsches Fernsehballett

Fernwehpark Initiator Klaus Beer und die Fernweh-Park Crew war schon bei TV-Produktionen dabei, traf dort viele Stars zu deren Aufnahme in die „Signs of Fame“ und erlebte demzufolge schon oft die fantastischen Tanzformationen dieses Ensembles. So war es an der Zeit, endlich auch einmal das MDR DEUTSCHE FERNSEHBALLETT zu ehren, das maßgeblich zum Erfolg großer Shows beiträgt.

Im Rahmen der Tournee „Überraschungsfest der Volksmusik“ mit Florian Silbereisen ludt das Management des Fernsehballetts die Fernwehpark Crew in die Stadthalle von Chemnitz ein, wo backstage der Veranstaltung das Ballett eine eigene Ehrung erfuhr.

Auf der Suche nach der richtigen Location

Fernwehpark Initiator Klaus Beer ist wie bei jeder Aufnahme eines Stars in die „Signs of Fame“ vorher auf der Suche nach der richtigen Location. Am besten eine freie Wandfläche. Denn kein störender Hintergrund soll beim Shooten von der zu ehrenden Persönlichkeit ablenken. Das ist für Klaus mit seinem sehr kritischen Foto- und Filmerblick für das perfekte Bild immer sehr wichtig. Klaus: „Ich möchte einfach nicht, dass Dinge, die mit der Ehrung nichts zu tun haben, das Auge des Betrachters irritieren, vom wirklich Wichtigen ablenken,  und das ist eben nun mal der Star und die Aktion selbst.“

Doch wenn die Aufnahme eines Künstlers in die „Signs of Fame“ in der Stadthalle Chemnitz stattfindet, ist das für den „Fernweh-Park“ fast schon wie ein Heimspiel. Klaus Beer und die FWP-Crew haben dort schon viele Stars geehrt. Man kennt den Fernweh-Park und Klaus Beer kennt dort backstage einen sehr schönen Hintergrund, vor dem schon Stars wie Helene Fischer, die Flippers, Andrea Berg, Richard Clayderman, Omega, Michael Hirte, Suzie Quatro u.v.a.m. ihr Star-Schild signierten und ihre Hände in Ton verewigten. Man muss also nicht lange suchen und steuert immer zielgenau diese spezielle Wandfläche an. Mit arrangiert hat das Treffen wiedereinmal die rührige Fernweh-Park Staragentin der Neuen Bundesländer, Waltraud Raubold, die ebenfalls seit vielen Jahren in der Stadthalle Chemnitz ein- und ausgeht, die Fernweh-Park Crew ankündigt und bei den Shootings mit dabei ist.

Die STAR-SCHILD Signierung

Als die Tänzerinnen und Tänzer erscheinen, kann es sofort losgehen. Professionell setzen sie sich in Pose. Signieren aber ist heute nicht angesagt, da die Akteure oft wechseln und zudem kaum Platz auf dem Foto ist. Das MDR Deutsche Fernsehballett wird mit diesem Schild also symbolisch für alle Mitwirkenden in die „Signs of Fame“ aufgenommen.

Das „Überraschungsfest der Volksmusik“ mit FLORIAN SILBEREISEN

Nach der Ehrung des Ensembles des MDR Deutsches Fernsehballett müssen diese nochmal kurz zu den Proben. Denn bald geht es los. Am Abend werden sie im Rahmen des „Überraschungsfests der Volksmusik“ wiedereinmal vor ausverkauftem Haus ihr Können zeigen und mit ihren Tänzerinnen und Tänzern das Publikum begeistern.

Souverän führte Deutschlands jüngster Showmaster, FLORIAN SILBEREISEN, durch das Programm. Nun werden sich die Leser unserer Homepage fragen, warum „Florian“ selbst noch nicht in der Reihe der bislang über 150 Stars (Stand 2005) im „Signs of Fame“ vertreten ist und weshalb ihm an diesem Abend nicht auch die Ehrung zuteil wurde.

Fernwehpark Initiator Klaus Beer, den Florian backstage der Veranstaltung auch „über den Weg lief“ und beide sich herzlich begrüßten: „Das Star-Schild von Florian Silbereisen ist schon lange produziert, das OK zu seiner Ehrung vom Management schon lange gegeben, doch ein passender Termin wurde bislang noch nicht gefunden. Selbst heute, wo wir vor Ort sind. Ein zweites Star-Schild und eine Tonschale für die Handabdrücke wären kein Problem gewesen. Ist halt alles nicht so einfach. Wenn Besucher des Fernweh-Park die Star-Schilder sehen glauben viele, man bräuchte nur hingehen und schon setzt der Star seine Unterschrift darauf und drückt seine Hände in Ton. Von wegen. Oft ist auch Nervenkrieg angesagt. Manche Staranfragen mit Terminfindung laufen oft mehrere Jahre…“

Da sich Florian, lt. Management, auf Tourneen immer nur seinem Publikum widmen möchte und PR-Aktionen lieber „einandermal“ macht, hat es selbst bei seinem Auftritt in der Freiheitshalle Hof wie auch hier in Chemnitz leider noch nicht geklappt.

Das war Stand 2005. Doch ein Jahr später, genau am 1. April 2006, signierte auch Deutschlands jüngster Showmaster ein Grußschild und drückte hollywoodlike seine Hände in feuchten Ton, als öffentliches Zeichen für eine friedvollere Welt und gegen Rassismus. Wo? Natürlich auch hier in Chemnitz, nach seiner Show auf der Aftershowparty im Hotel, weit nach Mitternacht…

Im Bild in unserer Bilderstrecke: Moderator Florian Silbereisen, Angela Wiedel, Maria und Margot Hellwig, das Naabtal Duo, DJ Ötzi, Partrick Lindner sowie die großartige Sängerin Angelika Milster, letztere Drei ebenfalls bereits im „Signs of Fame“ vertreten.

Schnell schießt Klaus noch ein paar Bilder von DJ Ötzi, der mit seinem Hit „Anton aus Tirol“ auch das Chemnitzer Publikum von den Sitzen reißt.

Das MDR Deuttsche Fernsehballett bei INKA

Und hier noch einige Bildimpressionen vom Auftritt des MDR Deutsches Fernsehballett in der MDR-Weihnachtssendung „Weihnachten bei uns“ mit INKA.

Fotos Ehrung: Fotograf nicht mehr zu ermitteln

Fotos Bühne: Klaus Beer

Foto–Postproduktion: Klaus Beer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.