Bogeyman – full House bei Party-Rock`n Pop – Classics

Herzlich willkommen zu den Events (Veranstalter Markt Oberkotzau) im Amphitheater des Fernweh-Parks, auf dessen Showbühne Aufführungen der verschiedensten Art (Musik, Theater, Lesungen) stattfinden. Die interessantesten dokumentieren wir für Sie in dieser Rubrik.  

Wahnsinns-Auftakt mit dem ersten Musik-Frühschoppen in diesem Jahr 2022! Rappelvoll war das Amphitheater des Fernweh-Parks bereits zum Beginn des Auftritts der Band “Bogeymen”, die mit feinstem Party-Rock`n Pop und Classics der good old sixties begeisterten.

Das Kulturamt des Marktes Oberkotzau setzte damit die erfolgreiche Konzertreihe fort. Bogeymen bot den Zuhörern bei schönstem Sommerwetter ein buntes Programm mit Klassikern der Rock- und Popgeschichte. “Last Time”, “Honky Tonk Woman” oder “Sylvias Mother” ließen Sehnsucht nach der schönsten Musik aufkommen, die es je gab. Bei dem Song der Spider Murphy Gang “Skandal im Sperrbezirk” zog es die ersten Tanzwütigen auf die Showbühne des Amphitheaters… Nach über drei Stunden und zwei Zugaben ließen sich die Musiker vom Publikum verdientermaßen für ihren Auftritt feiern.

Wie immer eine Augenweide auf der Tanzfläche war “the girl with the golden hair” – unsere Dancing Queen, Jolanta. Es gibt wohl keinen Takt und keine Melodie, nach der sich unsere Hübsche auf Oberkotzau nicht im richtigen Rhythmus bewegt, so grazil, so anmutig. Jede Band im Amphitheater des Fernweh-Parks darf sich freuen und kann stolz sein von ihr betanzt zu werden. Es gibt nur eins: Jolanta müsste entdeckt werden…
Diesmal ohne großes Equipment, nur eine Kamera mit Superweitwinkel, ein superkompaktes Tele bis 300 mm und ein Smarthphone für Panoramafotos in der Hosentasche, so genoß diesmal Fernwehpark Initiator Klaus Beer diesen Rock- und Popgenuß der good old sixties… Wir sagen DANKE “Bogeyman” – für Euch und alle, die dabei gewesen waren, mit diesen Bildern…
Zum Schluß gab`s noch einen Special-Guest: Elvis. Elvis-Imitator Horst Wächter, der schon für Klaus Beers Film “Route 66” sang, brachte mit Hüftschwung und Jailhouse Rock das Amphitheater nochmal richtig zum beben.
Für das leibliche Wohl sorgten J.R.s Boxenstopp und die Eisdiele Venezia. Wie immer, ein super gelungener Musik-Frühschoppen im Fernweh-Park…
Fotos: Klaus Beer (Terra Film)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.