Michael Cramer, Initiator des „Iron Curtain Trail“

Herzlich willkommen zu vielen tollen BILDERN und einem FILM über die Aufnahme von MICHAEL CRAMER in die „Signs of Fame“ – doch zur Einstimmung auf die geehrte Persönlichkeit, zuerst eine kleine Biografie.

MICHAEL CRAMER, Abgeordneter des Europäischen Parlaments ist Intiator des „IRON CURTAIN TRAIL“ und Europa , der Euro Velo Route „EV 13“ (Europäischer Fernradweg 13).  Er hat den Weg nicht nur ins Leben gerufen, er ist diesen auch selber mit dem Rad gefahren.

Michael Cramer war 15 Jahre Abgeordneter im Berliner Abgeordnetenhaus und zuletzt 15 Jahre in der Fraktion der Grünen/EFA im EU-Parlament. Durch diesen Radweg setzte er sich als EU-Parlamentarier sehr für das Zusammenwachsen entlang der ehemaligen Zonengrenze ein und somit der Begegnung von Menschen entlang des „Eisernen Vorhang“ in Europa.

Fast ein halbes Jahrhundert teilte der Eiserne Vorhang Europa in Ost und West. Von der Barentsee bis zum Schwarzen Meer. Nun wurde Dank dem EU-Parlementarier Michael Kramer ein 10.000 Kilometer langer Radweg ins Leben gerufen, der europäische Kultur und Geschichte mit Tourismus verbindet. Seit September 2011 ist der „Europa-Radweg Eiserner Vorhang“, der ICT, vom Eismeer im Norden bis ans Schwarze Meer im Süden, offiziell in das Europäische Radfernwegenetz integriert und führ durch 20 Länder: Norwegen, Finnland, Russland, Estland, Lettland, Litauen, Polen, Deutschland, Tschechien, Österreich, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Serbien, Rumänien, Bulgarien, Ejrm Mazedonien, Griechenland und die Türkei.

Vorbild war der „Berliner Mauer-Radweg“, der 160 km um das frühere West-Berlin führt, ebenso der „Deutsch-Deutsche-Radweg von der Ostsee bis zur tschechischen Grenze. Manfred Cramer machte nun mit dem „Iron Curtain Trail“ nachhaltigenTourismus auf den Spuren europäischer Geschichte möglich.

Aufnahme in die „Signs of Fame“ des Fernweh-Parks am 06. Juni 2019.

Bitte entnehmen Sie die ausführliche Biografie der geehrten Persönlichkeit deren eigener Homepage.

Viele Aufnahmen von Stars in die „Signs of Fame“ finden direkt im Fernweh-Park statt. Doch wenn es terminlich nicht klappt, dass die Prominenten persönlich dorthin kommen können, werden die Ehrungen z.B. backstage von Veranstaltungen, Konzerten, TV-Sendungen oder direkt am Set bei Filmdreharbeiten durchgeführt. Oder auch bei Pressebällen, Galas oder gar auf dem Roten Teppich bei Filmpremieren. Aber auch in Fernsehsendungen selbst haben die Stars ihre Hände im Ton versenkt.

Fernwehpark Initiator Klaus Beer und die FWP-Crew trafen MICHAEL CRAMER im Fernweh-Park.

STIMMUNGSBERICHT über die Aufnahme von MARGARITA BROICH in die „Signs of Fame“ mit BILDERSTRECKE und VIDEO. (Bitte klicken Sie auf die Fotos, um diese groß und in hochauflösender Bildqualität zu sehen).

Erleben Sie hier eine nicht nur journalistisch sachliche Berichterstattung über die Ehrung, sondern das ganz persönliche Erleben, die hautnahe Begegnung mit dem Star. Empfindungen, Emotionen, Amüsantes, manchmal aber auch Pannen,  Aufregung hinter den Kulissen. Denn nicht immer geht alles glatt vor Ort, wenn sich zum Beispiel der Zeitplan etwas verschiebt. Ein sozusagen rundum Stimmungspaket: Spannung, was zum Schmunzeln, Nervenflattern, wunderbare Begegnungen und Freundschaften, die über die Ehrung hinaus bestehen. Alles ist drin in so einer Starbegegnung.

Wenn die Besucher des Fernweh-Parks dann durch die Schilderreihen bummeln und das signierte Star-Schild entdecken können sie nicht ahnen, welche unglaublichen Geschichten oft damit verbunden sind. Deshalb möchten wir Sie liebe Leserinnen und Leser der Fernweh-Park Homepage mit unseren Stimmungsberichten einfach mitnehmen zu tollen „Backstageabenteuern“ bei TV-Veranstaltungen, Konzerten, an den Set zu Dreharbeiten, zu Filmpremieren  oder gar auf den Roten Teppich –  bis hinein in eine Fernsehsendung selbst – und Sie so hautnah wie nur möglich an unseren Starbegegnungen teilhaben lassen.

Bevor`s losgeht – zu der am häufigsten gestellten Frage: Sie sind begeistert von diesem spannenden Stimmungsbericht mit BILDERN und VIDEO und möchten wissen, welche Stars mit ihren Stories sonst noch auf unserer Homepage vertreten sind? Sozusagen AUF EINEN BLICK? Gehen Sie einfach auf SIGNS OF FAME. Hier können Sie von 1999 bis heute ALLE Stars finden. Einfach nach unten scrollen… 

Im 30. Jahr des Mauerfalls ist der Besuch von MICHAEL CRAMER einerseits eine Begegnung an einer geschichtlich historischen Schnittstelle in unserem Landkreis und den Anrainergemeinden in Sachsen und Tschechien. Andererseits ist sein Besuch auch eine Informationsveranstaltung die Einblick gibt, wie sich dieser Radweg über die Jahre zu einem Internationalen Fernradweg entwickelt hat. Das mentale Erleben auf dem „Iron Courtain Trail“ und dem Grünen Band Deutschland sollen den Besucher begleiten, auf einem langen Weg durch europäische Geschichte, aber auch Hoffnung geben auf ein nachhaltiges Bewusstsein zu einer Natur, die in dieser Form, in Europa, einzigartig ist.

Im Rahmen seiner Vortragsreise „10.000 Km mit dem Rad am ehemaligen Eisernen Vorhang“ besuchte Michael Cramer natürlich auch den Fernweh-Park und wurde dort als Initiator des Projekts „Iron Curtain Trail“ in die „Signs of Fame“ des völkerverbindenden Friedensprojekts aufgenommen. Dazu signierte er ein Grußschild für die Besucher des Parks und hob damit symbolisch „die Hände“ für die Ideologie und Botschaft des Projekts.  
Zuvor wurde er vom 1. Bürgermeister der Marktgemeinde Oberkotzau, Stefan Breuer und von Fernweh-Park Initiator Klaus Beer auf das herzlichste wilkommen geheißen. Mit dabei waren auch Peter Stehr vom Team Freizeit und Tourismus Regnitzlosau, der den Besuch arrangierte und auch den Entwurf des Grußschildes gestaltete. „Die Gemeinde Regnitzlosau grenzt auf bayerischen Gebiet an die Schnittstelle Dreiländereck. Viele Aktivitäten im Bereich Naturerleben, Geschichte am ehemaligen „Eisernen Vorhang“ und die Begegnung von Menschen stehen seit einigen Jahren sehr im Focus unserer Besucher“, sagt Stehr. „Genau das und noch mehr verbindet auch Michael Cramer mit Menschen.“
Original-Fahrrad
Zu seinem Besuch hat Michael Cramer auch das Orginal-Fahrrad mitgebracht, mit dem er in den letzten Jahren die Strecke von der norwegisch-russischen Grenze bis zur Grenze Bulgarien und der Türkei, durch insgesamt 20 Länder, zurücklegte. Klaus Beer: „Michael Cramer wird daher eingehen in die Reihe der bereits im „Signs of Fame“ der Rubrik „Fahrrad-Abenteurer“ verewigten Namen wie Tilmann Waldthaler sowie Axel Brümmer und Peter Glöckner.“ Stilgerecht fuhr Michael Cramer dann auch mit diesem Fahrrad, an dessen Reifen soviel Erlebnisse und Geschichten haften, auf die Showbühne im Amphitheater ein.
Hinweis: Alle Fotos unserer Bilderstrecken sind erstmal klein eingestellt. Wenn Sie mit der Maus über ein Bild fahren, verdunkelt es sich leicht. Wenn Sie es anklicken, öffnet es sich zur vollen Größe und hochauflösender Bildqualität. Am besten verfahren Sie wie folgt: Klicken Sie das 1. Bild an und blättern Sie dann mit dem sich in dem großen Bild rechts davon befindlichen Pfeil wie in einem Fotoalbum durch die Bildergalerie. 

Während der Fernwehpark Fotograf die Bilder macht, steht als Kameramann heute wieder Werner hinter der Filmkamera. Klaus: „Obwohl ich ja eigentlich Filmer bin, machten wir bis 2017 bei den Startreffs immer nur Fotos. Denn da ist die Anspannung, alles optimal hinzubekommen, immer so hoch, dass man sich unmöglich auch noch auf das Filmen konzentrieren kann. Und vor allem, wer sollte den Part an der Filmkamera übernehmen? Denn in der Regel waren wir immer nur zu zweit unterwegs. Und früher, mit 16-mm Zelluloidfilm zu drehen, war sowieso undenkbar. Videos wurden erst mit den kleinen Kameras in Full-HD möglich. So sind uns bei bislang über 400 Stars leider viele schöne lebendige Bilder entgangen und wir ersuchen nun, parallel zu den Fotos, auch immer die Videokamera mit zum Einsatz zu bringen, je nach Künstler und Möglichkeit…“

Und aus diesem Material fertigt Filmemacher Klaus Beer dann das Video. Jedes ist anders, denn auf die Kameraführung und Einstellung hat er keinen Einfluss, da immer jemand anderes die Videokamera bedient. Mal semiprofessionell, mal amateurhaft. Klaus versucht dann immer, das Beste aus dem ihm vorliegenden Material herauszuholen…“

Wenn Sie also einmal in bewegten Bildern, sprich im Film, den Besuch von MICHAEL CRAMER und dessen Ehrung im Fernweh-Park mitverfolgen wollen, hier das VIDEO: (In Kürze online…)

(Hinweis: Auf die Auswahl und Qualität des Titelbildes haben wir keinen Einfluß. Dies wird von YouTube immer automatisch aus den Szenenbildern gewählt.)  

 

Bummel durch den Fernweh-Park

Nach der offiziellen Signierung seines Grußschildes schloß sich natürlich noch ein Bummel durch die Schilderreihen des Fernweh-Parks an.

Cramer war von dem Friedensprojekt sehr begeistert da er, wie er sagte, mit dem Herzen und in seiner Arbeit im EU-Parlament voll hinter der Ideologie und Botschaft des Fernweh-Parks steht: gegen Rassismus, gegen Antisemitismus, gegen Extemismus jeglicher Art, gegen Atomkraft, für erneuerbare Energien sowie für die Erhaltung der Lebensräume des Menschen auf unserem blauen Planeten Erde, sprich für Umwelt- und Klimaschutz.

Fotokamera: Sylvia Schildbach

Videokamera: Werner Mocker, Ernst Wollner

Foto-Video-Postproduktion: Klaus Beer

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.