“Fernweh”-Bahnhof

Das alte Bahnhofsgebäude in Oberkotzau wurde von einem Verein von Eisenbahnfreunden aus Nordrhein-Westfalen erworben und soll – in Anlehnung zum nahen Fernweh-Park – “FERNWEHBAHNHOF” genannt werden. In dem denkmalgeschütztem Ensemble und auch davor soll die Möglichkeit von Ausstellungen und Events der vielfältigsten Art möglich sein. Damit wird das dem Verfall preisgegebene Gebäude wieder mit Leben und Kultur erfüllt.

Geplant sind unter Einbeziehung von Denkmalschutz, Mobilitätsförderung sowie Klima- und Umweltschutz die Revitalisierung und die denkmalgerechten Sanierung auch ein Café, Museum, Ausstellungsmöglichkeiten für Eisenbahn- und Reisefreunde sowie Veranstaltungsräume sowie Übernachtungsmöglichkeit für Radfahrer und Tagestouristen, sprich einer Herberge am beliebten Saale-Radweg, der unweit davon entfernt durch Oberkotzau führt und im Summa- Fernweh-Park mit dem Perlenradweg aus Tschechien zusammentrifft. So wird es von Ausflüglern und Touristen, besonders auch durch die Touristenattraktion “Fernweh-Park”, an Besuchern nicht mangeln.

Zitat des Eigentümers IG Bahnhof Oberkotzau e.V:

“Wir sind ein eingetragener Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, das denkmalgeschützte Bahnhofsgebäude zu sanieren und einer neuen Nutzung als “Fernwehbahnhof” zuzuführen. Durch den bereits im Ort befindlichen “Fernweh-Park” ist es nun die Idee, einen dazugehörigen Fernwehbahnhof mit in das Ensemble einzubringen.”

Das aktuelle Erscheinungsbild (2021) des alten Bahnhofs von Oberkotzau

Sie werden hier demnächst auch etwas über die Geschichte des alten Bahnhof selbst erfahren. Auch werden wir die einzelnen Umbauphasen des Bahnhofs zum “Fernweh-Bahnhof” dokumentieren, ähnlich des Fernweh-Parks und seinem Amphitheater, siehe Fernweh-Park “Historie”. Zu sehen hier unter “ENTSTEHUNG”

Bei Fertigstellung ist geplant, dass dort auch spezielle Events stattfinden. Diese werden in der Rubrik “Events” zu sehen sein.

Hinweis: Durch die sich anbietende Wortverbindung “Fernweh” zum “Fernweh-Park” und der sich daraus ergebenden win-win-Situation ist der Fernweh-Park Verein einer möglichen Zusammenarbeit mit dem “Fernwehbahnhof” sehr aufgeschlossen, betont aber ausdrücklich, dass der Fernweh-Park Verein selbst mit der Sanierung, Umbau und dem Geschäftsbetrieb des “Fernwehbahnofs” nichts zu tun hat. Verantwortlich dafür ist einzig und allein der Besitzer und o.g. Verein IG Bahnhof Oberkotzau e.V.  Vom Fernwehpark Verein eingebrachte Leistungen, Leih- und Ausstellungs-Dekokorationsgegenstände bleiben im Besitz des Fernweh-Park Vereins, werden aber zur Attraktion des Projekts – sollte eine Zusammenarbeit spruchreif werden –  integriert.  

Demnächst mehr…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.