The OUTBACK Way

In dieser Rubrik finden Sie Bildergeschichten, in denen wir die Schilderübergaben für den Fernweh-Park von Privatpersonen, Vereinen, Firmen, Institutionen etc. dokumentiert haben – Ausflüge von Familien, Busreisenden und Besuchern aus aller Welt – in den FERNWEH-PARK.

Die Übergaben der Schildergrüße werden meist in tolle Events verpackt, oft regelrecht zelebriert – und sind immer mit schönen Erlebnissen gefüllt. „Auftritte“ mit über 100 Personen im Fernweh-Park sind keine Seltenheit. Ein Schilder-Kaleisdoskop mit Schildergrüßen aus der ganzen Welt.

Lassen Sie sich überraschen, wie Fernweh-Park Besucher ihre Schildübergabe präsentieren – und vielleicht sind demnächst auch SIE mit Ihrem ganz persönlichen Schildergruß und Bilderstory dabei, so wie diese hier:  

12.06.2018: The OUTBACK Way – Australia´s longest Shortcut

Tilmann Waldthaler hat mit dem Fahrrad zweimal die Welt umfahren und hat sich nun, es musste ja irgendwann mal sein – in Australien zur „Unruhe“ gesetzt. Denn von Ruhe kann man bei ihm nicht sprechen. Natürlich ist er auch auf dem roten Kontinent mit dem Fahrrad unterwegs und hat für den Fernweh-Park schon viele tolle Schilder mitgebracht. Daraus ist bereits vor vielen Jahren die „Schilderstraße Australia“ entstanden.

Lesen Sie hier die große BILDERSTORY , eines aussergewöhnlichen Fahrradabenteurers, die er zu seiner Aufnahme in die „Signs of Fame“ des völkerverbindenden Friedensprojekts erhalten hat.

Neue Schilder braucht das Land… sprich der Fernweh-Park

Nun ist er dabei, mit jetzt 76 Jahren und kein bischen müde, an neuen Touren zu basteln und dabei nach besonderen Schildern an der Strecke Ausschau zu halten – und damit den Fernweh-Park zu bereichern, bzw. die Australienstraße auszubauen. Das erste hält Klaus Beer nun in Händen – und was für eines:

The OUTBACK Way – Australia´s longest Shortcut:

Go coast to coast to the heart of Australia

The Outback Way führt von Laverton, Western Australia nach Winton, Queensland, über das Red Centre des Northern Territory – 2700 km durch das Herz Australiens, eine Straße voller Magie. Deshalb wird der Outback Way auch  Australiens „Route 66“ genannt. Es ist DER australische Road Trip, den man einmal im Leben gefahren haben muss… Australien erfahren – „erfahren“, pur. 

Fernweh-Park Initiator Klaus Beer, zugleich Weltenbummler und Filmemacher, ist hin und weg von diesem schönen Schild, das auf einem Blick Sehnsüchte, Fernweh weckt, ist hellauf begeistert. Hat er und seine Frau vor vielen Jahren doch selbst in einem Wohnmobil das australische Outback  durchquert und darüber seinen 1. abendfülenden 16-mm Film gedreht mit dem Titel „TransAustralia – Rotes Abenteuer Outback“. Hat also schon zu dem nur so von fernwehtriefenden Namen eine ganz besondere Beziehung.

Leider kann Tilmann nicht die 14.457 Kilometer vom anderen Ende der Welt in den Fernweh-Park reisen, um bei der Schildübergabe selbst dabei und mit auf dem Bild zu sein. So präsentiert Klaus Beer an Tilmann`s Stelle das neue Schmuckstück vor der „Schilderstraße Australia“ im NEUEN Fernweh-Park im Markt Oberkotzau.

Hinweis: Alle Fotos unserer Bilderstrecken sind erstmal klein eingestellt. Wenn Sie mit der Maus über ein Bild fahren, verdunkelt es sich leicht. Wenn Sie es anklicken, öffnet es sich zur vollen Größe und hochauflösender Bildqualität. Am besten verfahren Sie wie folgt: Klicken Sie das 1. Bild an und blättern Sie dann mit dem sich in dem großen Bild rechts davon befindlichen Pfeil wie in einem Fotoalbum durch die Bildergalerie.)

Danke Tilmann für diesen ganz besonderen schönen Schildergruß aus down under. Wir sind schon gespannt und freuen uns darauf, was von Dir noch so alles für die Australien-Schilderstraße kommen wird…

Doch was macht Tilmmann zur Zeit`? Welche Pläne hat er aktuell?

Er schrieb:

Hallo Klaus, ganz kurz bisschen Infomaterial damit Du weisst wo ich mich mit dem Fahrrad herumtreibe. Gruss Tilmann.

Und sandte schon mal dieses Bild von seinem Fahrrad auf schnurgerader, einsamer Straße… Australiens Outback eben… (zu sehen in unserer Bilderstrecke)

CAIRNS JUNI 2018

GERMAN: Von Juni bis September 2018 bin ich mit einer Fahrradtour in Australien von Cairns nach Perth beschäftigt. Die Strecke die ich mir ausgesucht habe wird auch die “LÄNGSTE KURZSTRECKE” genannt und führt 5000 km von CAIRNS so bisschen schräg rüber bis nach PERTH im Westen des Kontinents. Wunderschöne Landschaften, kleine Ortschaften, interessante Menschen und meine ganz persönliche Erfahrung mit dem Fahrrad allein unterwegs zu sein, sind immer wieder die Motivationen für derartige Touren ins Ungewisse des Outbacks. Ich finde es auch ganz toll von Renate meiner Frau dass sie mich vor, während und nach meiner Ankunft in Perth unterstützen wird. Nach meiner 10 Wochen dauernden Fahrradtour wird Renate von Cairns nach Perth fliegen. Im September wollen wir gemeinsam die Wildflowerblüte in Westaustralien erleben. Bis dahin wird es für mich viel Wind, Sonne, Sand und kalte Nächte geben. Im September 2018 fliegen wir gemeinsam zurück nach Cairns. Für alle weiteren Infos, click or paste.

ENGLISH: Between June and September 2018, I’ll be travelling with my bicycle the ‘LONGEST SHORTCUT * THE OUTBACK WAY’ from CAIRNS to PERTH. Fascinating places, small towns and many interesting people will be part of my 5000 km long ride across the deserts and the Outback. Hopefully I will finish the long ride in September. My wife Renate will fly from Cairns to Perth as we would like to see the fantastic blooming of the wildflowers in West Australia. Looking forward to the long cold and dusty ride through the Outback. For more info’s please paste or click.

https://www.facebook.com/tilmann.waldthaler

IHR persönliches Schild im Fernweh-Park

Bringen Sie einfach von Ihrer nächsten Reise ein Ortsschild, Straßenschild etc. mit – und machen damit Ihre Traumreise unvergesslich. Und: bitten Sie, wenn Sie Besuch aus dem Ausland erwarten, ihre Freunde darum, das Ortsschild ihres Heimatortes in den Koffer zu packen oder vorab an Sie zu senden. Ein ganz besonderes, einmaliges Erlebnis für Sie und Ihre Gäste.

Bei der Schilderübergabe an den Fernweh-Park fertigen wir für Sie Bilder sowie einen Pressebericht für die Stadt an, aus der das Schild stammt. So sieht der dortige Bürgermeister, wie das „Schild seiner Stadt“ in Deutschland präsentiert wird. Ideal wäre es natürlich, wenn Sie auch ein Foto von der Übergabe des Schildes aus dem Reiseland hätten. Denn dann ist gleich eine Verbindung von dem Land zu der Präsentation im Fernweh-Park hergestellt – und rundet unsere Story ab.

Wir freuen uns auf Ihren Schildergruß – und freuen Sie sich auf ihre ganz persönliche BILDERGESCHICHTE, mit der Sie dann hier auf unserer Homepage vertreten sind…

Fotos Schildübergabe: Mohammad Akkara

Foto-Postproduktion: Klaus Beer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .