WITZIGMÄNN

Zwischen den Ortsschildern aus aller Welt gibt es im Fernweh-Park auch den Themenpark „LUSTIGE UND KURIOSE ORTSNAMEN“. In dieser einmaligen Sammlung von aussergewöhnlichen Ortsschildern bieten wir unseren Besuchern etwas zum Schmunzeln.

Wir wollen aber auch aufzeigen, wie der Ort zu seinem doch etwas sonderbaren Namen kam. Denn dieser hat, wenn man ihn zu seinen Wurzeln zurück verfolgt, oft überhaupt nichts mit dem zu tun, worüber man im ersten Eindruck schmunzeln oder sogar manchmal lauthals lachen kann.

Leider ist es uns nicht immer möglich, dies zu recherchieren. Wir sind deshalb auf Ihre Mithilfe angewiesen. Sollte also in dieser Story der geschichtliche Hintergrund „noch“ nicht aufgezeigt werden, bitten wir Sie, wenn Sie es wissen, uns diesen mitzuteilen. Wir bedanken uns herzlich, dass Sie damit zur Vervollständigung unserer Geschichte beitragen.

Mailen Sie Ihren „historischen Hintergrund“, wie der Ort …. zu seinem Namen kam, an: k.beer@signsoffame.de

Folgende Ortstafeln sind bis dato in der Sammlung dieses Themenparks enthalten: (willkürliche Reihenfolge):  Heiligeland, Ostereistedt, Regenmantel, Lederhose, Welt, Weitewelt, Amerika, Texas, Brasilien, Kalifornien, England, Kanada, Grönland, Wassersuppe, Unterneger, Heringsdorf, Alf, Katzenhirn, Troja, Rom, Gabe Gottes, Bethlehem, Erzengel, Gelobtland, Himmelgarten, Himmelsthür, Fegefeuer, Hölle, Nikolausdorf, Schabernack, Hotzenplotz, Schwarzer Kater, Kukuk, Frankenstein, Killer, Sexau, Pinkler, Strullendorf, Pissen, Poppendorf, Busendorf, Tittenkofen, Fucking, Ottosau, Darmstadt-Wixhausen, Petting, Busenberg, Fickmühlen, Ficker, Lieblos, Großmuss, Meinkot, Unterkaka, Oberanschissing, Jux, Schabernak, Ursulapoppengericht, Oberhäslich, Blödesheim, Deppenhausen, Kirchschlag in der Buckligen Welt, Witzigmann, Ohne Witz, Witzwort, Wüstenbrand, Niesgrau, Pappenheim, Straße, Antwort, Abentheuer, Affendorf, Grüner Esel, Ratte, Kühler Morgen, Feierabend, Büchsenschinken, Mausdorf, Oberkolzklau, Blauer Lappen, Sommerloch, Ochsenschenkel, Altenteil, Todendorf, Regen, Kuhschnappel, Vogelgesang, Großheirath, Hundeluft, Tanzfleck, Rothaar, Kuhfraß, Knoblauch, Aha, Elend, Thomasgschieß, Zuckerfabrik, Umweg, Und, Langweiler, Ende, Oberbillig, Siehdichum, Siehdichfür, Batterie, Benzin, Sorgenlos, Hühnergeschrei, Linsengericht, Frühling, Bierkeller, Kneipe, Biere, Fettehenne, Spinnenhirn, Kaffekanne, Kuchen, Göttin, Pumpernudl, Böß-Gesäß, Krätze, Jucken, Aua, Kothausen, Pups, Kloo, Ekel, Kotzen, Opferbaum, Leichendorf, Sargleben, Krötennest, Seppl im Holz, Schafwaschen, Handschuh, Bürstenstiel, Umundum, Guglmucken und Llanfairpwll­gwyngyllgogery­chwyrndrobwll­llantysilio­gogogoch“, dem längsten Ortsschild Europas … (Dieser Themenbereich wird laufend ergänzt)

Wir haben bei so manchen Namen recherchiert – sehen Sie den HISTORISCHEN HINTERGRUND, die geschichtlichen Wurzeln, wie die Orte zu ihrer aussergewöhnlichen Bezeichnung kamen, speziell zusammengestellt am Ende unserer Geschichte…

Das aktuelle Erscheinungsbild unseres Themenparks der aussergewöhnlichen, lustigen und kuriosen Ortsnamen:

 

Die Schilder wurden, wo es Sinn ergab, auch so zueinander gehängt, dass sie im Thema und Kombination, zusammen gelesen, nochmal einen Schauder-Lach-oder Stauneffekt ergeben, z.B.: „Krätze-Jucken-Aua-Ekel“ oder „Bierkeller-Kneipe-Biere“, „Kaffekanne-Kuchen“, „Niesgrau-Frühling“, „Himmelgarten-Himmelsthür-Fegefeuer-Hölle“ u.v.a.m.

Auch die sogenannte „FSK 18/Hardcore Ecke“ wurde entsprechend ergänzt wie „Böß-Gesäß-Pups-Kothausen-Kloo“ – aber es geht noch heftiger, zu sehen: nur vor Ort.

 

Echt witzig dieser WITZIGMÄNN

Nun hat auch der aussergewöhliche Name „WITZIGMÄNN“ Einzug in diesen speziellen Themenpark gehalten. Alfred Eiber, IPA-Vorsitzender der Sektion Hof, hat als rühriges Fernweh-Park Vereinsmitglied den Fernweh-Park schon mit vielen schönen Schildern bereichert: Bislang mit sage und schreibe über 80 Schildern, die seine IPA-Freunde und er selbst von Reisen mitgebracht hat. Denn Alfred führt seine IPA- Reiseteilnehmer auch immer weider zu tollen Landschaften und Sehenswürdigkeiten in Europa, so auch in Lindau am Bodensee.

Die Reisegruppe der IPA Lindau besuchte am 4. Okt. 2008 den Fernweh-Park und überbrachte 3 Schilder, LINDAU am Bodensee, SCHWATZEN und WITZIGMÄNN, das Einzug in die Abteilung der lustigen und kuriosen Ortsnamen fand. Fernwehpark Initiator Klaus Beer: „Eigentlich hätte „Schwatzen“ auch mit dazu gepasst, doch dieses Schild war von der Schrift her schon sehr verlasst“. 

Schon mal in Hof, wollte Alfred Eiber der IPA-Besuchsgruppe etwas typisch „Hoferisches“ bieten und ludt deshalb den Hofer „Wärschlamo“ Markus Traub ein, der ein Fäßchen echt Hofer Bier dabei hatte. So ließen es sich die IPA-Gäste nach der Schilderübergabe im Fernweh-Park so richtig schmecken.

Eines unserer Bilder in der Bilderstrecke zeigt Alfred Eiber (Mitte) mit der ehem. IPA-Leiterin von Lindau, Fini Lambert beim Anstoßen des guten Hofer Bieres. Rechts daneben Antialkolholiker Klaus Beer.

Wie der Ort „WITZIGMÄNN“ zu seinem Namen kam

Historischer Hintergrund: In alten Urkunden erschien 1494 die Bezeichnung des Hofweilers, in der sich dort die Familie Witzigmann niederließ: „Hof zu Wüller in Berschenritin Kirchsperg genant Witzigmanhof“ – ab 1620 wurde der Or nann einfachhalber „Witzigman“. genannt. Das spätere „ä“ in dem Namen dürfte die schwäbische Pluralform darstellen. Es heißt, dass in dem Ort mehrere Familien mit dem gleichen Namen „Witzigmann“ wohnten.

Der Ort „WITZIGMÄNN“ befindet sich nun in guter Gesellschaft mit über 100 weiteren recht kuriosen Ortsnamen und mit dem längsten Ortsnamens Europas“

Über der gelben Schilderwand zum Schmunzeln prangt das längste Ortsschild Europas, mit einem unaussprechlichen Namen. Keine geringere als die bekannte deutsche Fernsehqueen Carmen Nebel überreichte dieses Schild zusammen mit Schlagersänger Ross Antony dem Fernweh-Park. In der Fernsehsendung „Willkommen bei Carmen Nebel“ wurde das fast 18 Meter lange Schild aus Wales in die Hofer Freiheitshalle getragen, flankiert von zwei schottischen Musikkapellen. Über 4,5 Millonen Fernsehzuschauer aus Deutschland und Österreich konnten die Aktion in der Eurovisionssendung der ARD und des ORF2 mitverfolgen – in einem fast fünf Minuten langen Beitrag mit Filmeinspieler über den Fernweh-Park. Hier die ausführliche BILDERSTORY dazu.

GESCHICHTLICHER HINTERGRUND

Und hier nochmal ALLE LUSTIGEN ORTSNAMEN und deren bislang gefundenen Erklärungen, wie der Ort zu seinem Namen kam, „auf einen Blick“:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.