Videodreh im Fernweh-Park

Am 31. Juli und 01. August 2018 (Einstelldatum wegen Sortierung geändert) drehte ein Kamerateam der „Video-und Tonbandfreunde – Dachkammer Dortmund“ mit Ekkehard Neumann (Redakteur/ Kamera), Werner Buchta (Ton/ 2. Kamera) und Peter Stehr (Foto-Standbilder) im Fernweh-Park des Marktes Oberkotzau. Nachdem sie bereits einen Tag zuvor Aufnahmen von den Schildern für Schnittbilder eingefangen haben, baten Sie am anderen Tag Fernwehpark Initiator Klaus Beer für ein Interview vor die Kamera. Dabei drehten sie mit zwei Videokameras, um verschiedene Perspektiven für den Schnitt zu haben, Totale, Halbtotale und closeups.

Ekkerhard Neumann fühlte im Interview Klaus Beer auf den Zahn, der gerne über die Idee, Entstehung und Ideologie des multikulturellen und völkerverbindenden Friedensprojekts informierte, das bereits weltweite Beachtung und Anerkennung gefunden hat. Über 1400 Presseberichte und viele TV-Reportagen sind bereits darüber erschienen.

Als bester windgechützter Ort für das Interview kristallisierte sich die Wand der internat. Künstler und Weltstars des „Signs of Fame“ heraus, wo vor den Star-Schildern von z.B. Arnold Schwarzenegger, Kevin Costner, Frau Dr. Auma Obma und Thomas Gottschalk Klaus Beer alle Fragen beantwortete. (Hinweis: Bitte klicken Sie auf die Fotos, um diese groß und in hochauflösender Bildqualität zu erleben)

Ein Gedanke zu „Videodreh im Fernweh-Park

  • 24. September 2018 um 17:15
    Permalink

    Hallo Peter,
    der neue Fernwehpark ist super geworden,kein Vergleich zu Hof, mit interessanten Artikeln und links hat mir sehr gefallen .Wir werden versuchen den Park persönlich aufsuchen um noch mehr Eindrücke zu gewinnen.
    Bis dahin mit freundlichen Grüßen
    Hardi Trenkel

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.