Kabarettist KLAUS KARL-KRAUS besucht sein Star-Schild im Fernweh-Park

In dieser Rubrik unserer NEWS finden Sie Besuche, Events und Aktivitäten im Fernweh-Park und dem Amphitheater, bei denen es nicht direkt um Aufnahmen von Stars in die „Signs of Fame“ oder Schilderübergaben geht – die aber so toll und interessant sind, um auf der Fernweh-Park Homepage dokumentiert zu werden. Wie diese hier, wenn eine prominente Persönlichkeit den Neuen Fernweh-Park und sein neu platziertes Star-Schild besucht…

Hinweis: Damit auf der Startseite gewisse NEWS immer an 1. Stelle zu sehen sind und durch nachfolgende nicht nach hinten verschoben werden, müssen wir, sytemtechnisch bedingt, aktuelle Stories unter einem anderen Datum abspeichern. Bitte entnehmen Sie das richtige Datum des Events am Anfang der Bilderstory.

Bitte klicken Sie auf die Bilder, um diese groß und in hochauflösender Bildqualität zu sehen.

18.01.2019: Der bekannte Kabarettist KLAUS KARL-KRAUS, der bereits im Jahre 2008 in die „Signs of Fame“ des Fernweh-Park aufgenommen wurde, trat in der Jean-Paul Grundschule Schwarzenbach /Saale auf. Hier die BILDERSTORY von seiner Aufnahme am 11.10.2008.

Zuvor ließ er es sich nicht nehmen, den Fernweh-Park im Markt Oberkotzau zu besuchen und sich ein Bild über das neue Erscheinungsbild zu machen und um natürlich auch zu sehen, wo sein Star-Schild angebracht ist. Er wurde von Fernwehpark Initiator Klaus Beer herzlich empfangen und natürlich auch zu seinem Star-Schild in dem Bereich der Comedians und Kabarettisten geführt.

Nach dem Bummel durch den Fernweh-Park wollte man noch etwas zusammen sitzen um das Gesehene, von dem Klaus Karl-Kraus sehr begeistert war, Revue passsieren lassen. Doch wohin? Da es leider noch kein Star-Museum mit den Star-Handabdrücken in Oberkotzau gibt und demzufolge auch kein Cafe, fuhren „Klaus & Klaus“ schnell in das Bistro/Cafe im Möbelhaus Biller, in dem Klaus Beer den Kabarettisten ausführlich über die Hintergründe des Umzugs des Fernweh-Parks nach Oberkotzau informierte.

Am Abend dann war Klaus eingeladen zu seiner Vorstellung in der Grundschule Schwarzenbach/Saale, die alle Anwesenden begeisterte. Dabei kam die Idee auf, so eine tolle Kabarettveranstaltung auch auf der Showbühne des Amphitheater vor der exotischen Schilderkulisse durchführen zu können. Da Klaus Beer nur für Staraufnahmen in die „Sgins of Fame“, Presse und Medien zuständig ist versprach er, dies an das Kulturamt des Marktes Oberkotzau weiterzugeben, die solche Veranstaltungen im Atrum plant.

Fotos: Klaus Beer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.