Almaz Böhm: Buchpremiere „Karlheinz Böhm“ mit Fernweh-Park Beitrag im Schloss Arenberg, Salzburg

In dieser Rubrik unserer NEWS finden Sie Besuche, Events und Aktivitäten im und um den Fernweh-Park, bei denen es nicht direkt um Aufnahmen von Stars in die „Signs of Fame“ oder Schilderübergaben geht, die aber so toll und interessant und mit dem Friedensprojekt eng verknüpft sind, um auf der Fernweh-Park Homepage dokumentiert zu werden. Wie diese hier… (Hinweis: Bitte klicken Sie auf die Bilder, um sie hochauflösend in voller Bildqualität zu sehen)

14.03.2018: Almaz Böhm: Buchpremiere „Karlheinz Böhm, Freunde und Wegbegleiter erinnern sich“ im Schloß Arenberg, Salzburg, mit Beitrag vom Fernweh-Park.

Die Gattin des am 29. Mai 2015 verstorbenen Schauspielers KARLHEINZ BÖHM („Sissi“ und Initiator des Hilfswerkes in Äthiopien „Menschen für Menschen“), ALMAZ BÖHM, brachte ein Buch über ihren geliebten Ehemann mit dem Titel „Karlheinz Böhm, Freunde und Wegbegleiter erinnern sich“ heraus. Geschrieben von Freunden und Wegbegleitern aus Äthiopien, Deutschland und Österreich. Fernweh-Park Initiator Klaus Beer „Ich durfte einer dieser Mitautoren sein.“

Klaus Beer: “Frau Böhm fragte mich, ob ich nicht meine Eindrücke über ihren Mann, dem ich am 17. Juni 2009 einen Star-Stern auf dem „Boulevard der Humanität“ im Fernweh-Park verlieh, schreiben wollte. Das tat ich sehr gerne und mein Beitrag ist auf zwei Seiten mit Bild auf Seite 29 des Buches zu lesen.“

„Das ist für mich natürlich eine große Ehre gewesen, unter namhaften Autoren und Wegbegleitern vertreten zu sein wie z.B. eben Almaz Böhm, Gabriele Burgstaller (von 2004 bis 2013 Landeshauptfrau des Bundeslandes Salzburg), Frank Elstner (Fernsehproduzent und Moderator der Sendung „Wetten dass…?“, Prof. Dr. Horst Köhler (Bundespräsident a.D. der Bundesrepublik Deutschland), Eva Mattes (Schauspielerin), Annette und Rüdiger Nehberg (Survival Experte und Aktivist für Menschenrechte), Heidemarie Wieczorek-Zeul (Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung a.D.) , Pofessor Eckart Witzigmann (Jahrhundertkoch und Mitinitiator der Aktion „Spitzenköche für Afrika“, Günther Ziesel (Journalist aus Graz und enger Freund von Arnold Schwarzenegger), Christian Wolff (Schauspieler)…

Einladung zur Buchpremiere ins Schloss Arensberg in Salzburg

Am Mittwoch, den 14. März 2018 waren Klaus Beer und die stellvertr. Vorsitzende des Fernweh-Park Vereins, Erika Beer mit FWP-Star-Fotografin Sylvia Schildbach eingeladen nach Salzburg, wo im Schloss Arensberg unter großer Medienpräsenz die Buchpremiere stattfand. Mehrere Fernsehteams, Bildjournalisten und Presse waren anwesend, um über die Vorstellung des Buches zu berichten, dass, wie Frau Almaz Böhm in ihrer Rede sagte, am anderen Tag in allen Buchhandlungen erhältlich ist.

Buchgeschenk zum 90. Geburtstag von Karlheinz Böhm

„Am 16. März wäre er 90 Jahre alt geworden“, sagte seine Ehefrau in einer bewegenden Rede, in der sie die Worte so wählte, als hätte Karlheinz Böhm selbst über dieses Buch und über diesen wunderbaren Abend berichtet. Die Moderation übernahm Romy Seidl vom ORF, zudem enge Freundin von Almaz Böhm. Zwischen den Wortbeiträgen von Ralf Bos, Gabi Burgstaller, Johann Weyringer und Almaz Böhm folgten Musikbeiträge des bekannten Lukas Kletzander Duos. Da Karlheinz Böhm ein großer Klassik- und Jazzliebhaber war, spiele man ausschließlich seine Lieblingslieder, die seine Gattin ausgesucht hatte, z.B. „Isn`t she lovely“.

Als dann ein Bild von Karlheinz Böhm auf der Leinwand eingeblendet wurde, das ihn als Person von hinten zeigt, wie er gedankenverloren in die Weite Äthiopiens blickt, wurde dazu der bewegende Song „Thank you“ eingespielt, den Dawit Senbeta extra in Gedenken an Karlheinz Böhm komponiert hatte.

Nach dem offiziellen Teil klang der wunderschöne und sicher für alle Anwesende unvergessliche Abend bei kulinarischen Köstlichkeiten aus, die Almaz Böhm und Freundinnen selbst mit viel Liebe zubereitet hatten. Auch der Nachtisch rundete nicht nur im Geschmack, sondern auch in der Dekoration diese „Karlheinz Böhm Geburtstagsfeier“ mit seinen Freunden und Wegbegleitern ab.

Persönliches Belegexemplar

Klaus Beer erhielt ein persönliches Autorenexemplar mit folgender handschriftlicher Widmung von Frau Böhm:

Lieber Herr Beer, Danke für die große Anerkennung und Wertschätzung, die Karl durch Ihren Fernweh-Park erfahren hat. Ihre Almaz Böhm, 14.03.2018. 

Klaus Beer: „Ich habe diesen Beitrag über Karlheinz Böhm sehr gerne und mit großer Herzensüberzeugung geschrieben, da ich mich vor diesem ausssergewöhnlichen Menschen wirklich verneige. Dieser Abend heute hat einmal mehr nicht nur sein Lebenswerk, sondern auch ihn selbst als Menschen die Wertschätzung erfahren lassen, die ihm gebührt.“

Wie alles begann: Die ersten Begegnungen mit Karlheinz und Almaz Böhm

Sehen Sie hier im Rückblick die beiden unvergesslichen Begegnungen mit dem großen Karlheinz Böhm und seiner bezaubenden Gattin Almaz in nur wenigen Bildern. Ausführliche BILDERSTORY mit großen Fotostrecken in:

  • Aufnahme in die Signs of Fame“ mit Star-Schild Signierung und Handabdrücken am 02.08.2005:
  • Star-Stern Verleihung auf dem „Boulevard der Humanität“ am 17. Juni 2009:

Und hier noch ein paar Bildimpressionen aus dem schönen Salzburg – mit einem Straßenschild, das auch wunderbar in den Fernweh-Park passen würde, zusammen mit dem Salzburg-Ortsschild. Klaus Beer: „Beide haben wir nämllich noch nicht. Aber wenn ein engagierter Bürger von Salzburg da mal im Rathaus anfragen und auf den hohen Werbeeffekt verweisen würde, sich damit im Fernweh-Park Deutschland präsentieren zu können, wäre toll.“

Fotos: Klaus Beer

Fotos: Sylvia Schildbach (1. Foto)

Foto-Postproduktion Klaus Beer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.