9. November 2019: 20. Jubiläum des Fernweh-Parks mit Stargast „Calli“ Reiner Calmund

In dieser Rubrik NEWS finden Sie Besuche, Events und Aktivitäten im Fernweh-Park und dem Amphitheater, bei denen es nicht direkt um Stars und Schilderübergaben geht – die aber so toll und interessant sind, um auf der Fernweh-Park Homepage dokumentiert zu werden. Wie diese hier…

Hinweis: Damit auf der Startseite gewisse NEWS immer an 1. Stelle zu sehen sind und durch nachfolgende nicht nach hinten verschoben werden, müssen wir, systemtechnisch bedingt, aktuelle Stories unter einem anderen Datum abspeichern. Bitte entnehmen Sie das richtige Datum des Events am Anfang der Bilderstory.

07.11. 2019: 20. Jubiläum des Fernweh-Parks

Als am 9. November 2019 „30 Jahre Mauerfall“ gedacht wurde, hatte auch der Fernweh-Park Grund zum Feiern. Denn er wurde genau an diesem Tag 20. Jahre alt.

Stargast des 20. Geburtstages: „CALLI“ REINER CALMUND

Im Rahmen einer TV-Sendung „30 Jahre Mauerfall“ war der ehem. Fußballfunktionär und Bundesliga Manager REINER CALMUND prominenter Talkgast in der HofTex Halle in Hof. Zuvor ließ er es sich nicht nehmen, dem Fernweh-Park einen Besuch abzustatten und sich vor Ort selbst einen Eindruck über das völkerverbindende Friedensprojekt zu verschaffen – und natürlich dem Fernweh-Park Verein alles Gute zum 20. Geburtstag zu wünschen. Sehen Sie hier die große BILDERSTORY mit VIDEO vom Besuch von „Calli“ Reiner Calmund im Fernweh-Park und in dem damit verbundenen Film auch Eindrücke und Impressionen mit Interviews der Besucher zum 20. Jubiläum.

Wie alles begann:

Der Fernweh-Park „Signs of Fame“ wurde an einem besonderen Datum ins Leben gerufen: am 9. November 1999 und damit genau zehn Jahre nach dem Fall der Mauer. Der Fernweh-Park ist ein öffentliches Zeichen für grenzenlose Freiheit und für Völkerverständigung.

Im Fernweh-Park wird durch Schildergrüße aus aller Welt die Welt auf einen Punkt projiziert – unter den „Schildern aus aller Welt“ sollen „Menschen aus aller Welt“ ein Zeichen für Frieden und Zusammengehörigkeit setzen, egal welcher Hautfarbe, Religion oder politischer Weltanschauung. Das Projekt steht gegen Rassismus und u.a. für die Erhaltung der Lebensgrundlage der Menschen, sprich für Umwelt- und Klimaschutz.  Siehe IDEOLOGIE.

Über 400 Stars und prominente Persönlichkeiten aus Musik, Film, TV, Bühne und Sport helfen mit signierten Star-Schildern und ihren Handabdrücken in Ton mit, die Botschaft des Fernweh-Parks um die ganze Welt zu tragen. Über 1500 Presseberichte sind bis dato über das Projekt erschienen. Weltweit! Unzählige Fernsehteams, auch aus dem Ausland, drehten hier. Stars und Medien geben sich im Fernweh-Park die Klinke in die Hand. Siehe PRESSE/TV.

Was in den vergangenen zwanzig Jahren alles im Fernweh-Park passierte, welche Events und persönliche Besuche von Stars im Fernweh-Park stattfanden, würden nur in einem dicken Buch Platz finden. Unter HISTORIE können Sie ein wenig darüber erfahren, auch über die Ursprungsidee, die im Sign Post Forest in Watson Lake/Kanada entstand.

Der Fernweh-Park, eine Erfolgsgeschichte – wenn das kein Grund zum Feiern ist?

Der Fernweh-Park Verein ludt ein zur großen JUBILÄUMS-GEBURTSTAGSFEIER und viele kamen. Es gabe für die Besucher belegte Brote, Lebkuchen und Glühwein mit und ohne Alkohol.

Die Medien berichten: „Die Welt feiert 20 Jahre Fernwehpark“

Die FRANKENPOST berichtete auf einer ganzen Seite über das Fernweh-Park Jubiläum mit der Überschrift: „Die Welt feiert 20 Jahre Fernwehpark“ und auch EXTRA-RADIO strahlte ein Interview mit Klaus Beer über den ganzen Tag verteilt aus – und brachte den 20. Geburtstag sogar in den Nachrichten, s. Bilder mit Extra-radio Moderatorin Sabine Knieling.

Lichtinstallation unter der Webcam – die Welt schaut zu…

Unter einer der mehrere Webcams, die neben der  Überwachungsaufzeichnung auch ein Livebild auf die Fernweh-Park Website www.fernweh-park.de überträgt, wurde mit einer Licht-Performance aus Kerzen  eine große ZWANZIG dargestellt. Dieses Bild war weltweit zu sehen. So konnten neben der Kerzeninstallation die Besucher ihre Freunde in der ganzen Welt grüßen – und das nicht nur an diesem Geburstag, auch täglich können dies die Touristen im Fernweh-Park tun.

Hier einige Bildimpressen vom 20. Jubiläum des Fernweh-Parks. Detaill. Informationen finden Sie in den ausgewiesenen Links. (Hinweis: Bitte klicken Sie auf die Bilder, um diese groß und in hochauflösender Bildqualität zu erleben. Mit den Pfeilen rechts und links können Sie dann wie in einem Fotoalbum durch die Bildergalerie klicken.)

Was ist der Fernweh-Park überhaupt? – „Warum ich das tue...“

Fernweh-Park Initiator Klaus Beer: „Ich spreche nicht aus der Theorie, sondern aus der Praxis. Nach über 40 Jahren Reisen mit der Filmkamera in der Welt (Terra Film) weiß ich, wie wunderschön unser blauer Planet Erde ist und wie dumm der Mensch, der durch Krieg, Terrorismus, Macht- und Geldgeilheit und religiösen Fanatismus soviel Leid über Unschuldige bringt. Ich habe mir deshalb geschworen eines nicht zu tun: Nämlich den Kopf in den Sand zu stecken, vielmehr werde ich versuchen zum Nachdenken aufzurufen, wachzurütteln, Zeichen zu setzen.

So steht der Fernweh-Park, bewusst errichtet an einem magischen Datum, am 9.11.1999 – zehn Jahre nach dem Fall der Mauer – als Zeichen für grenzenlose Freiheit, Völkerverständigung und für eine friedvollere Welt. Explizit: gegen Rassismus, gegen Antisemitismus, gegen Rechtsextremismus jeglicher Art und für die Erhaltung der Lebensräume auf unserer Erde, d.h. für Umwelt- und Klimaschutz und gegen die unserer Meinung nach von Menschen nicht beherrschbaren Atomenergie. Man sieht die Auswirkungen an Tschernobyl und Fukushima und den Problemen der Endlagerung. Wir setzen auf erneuerbare Energien, auf eine atomfreie Welt.

Und wenn viele Prominente mit ihrem bekannten Namen mithelfen, unsere Botschaft um die ganze Welt zu tragen, dann freuen wir uns darüber sehr und bedanken uns bei jedem neuen Star, der uns hierbei in der wohl schönsten Sache der Welt unterstützt.

Ich saß mit Tuaregs am Lagerfeuer in der Sahara, lernte die Menschen des Himalaya kennen, die Aborigines in down under Australia und die Berber im Atlasgebirge, alles wunderbare Menschen in asiatischen und muslimischen Ländern – überall konnte ich fremden Menschen in der Welt in Respekt und Toleranz und in Anerkennung ihrer Sitten, Gebräuchen, Kultur und Religion in Freundschaft die Hand reichen… Das könnte überall auf der Welt so sein. Auf unserer Erde wäre genug Platz, damit alle in Frieden zusammen leben könnten.  Auch drehte ich in Aleppo /Syrien und in Palmyra – heute zerstört: Leid und Tod von Millionen Unschuldiger, wie auch in vielen anderen Kriegsgebieten auf unserer Welt. Durch Menschenhand. Durch die Verblendung menschlicher Gehirne. Der Fernweh-Park möchte deshalb Zeichen setzen, zum Umdenken bewegen, Flagge zeigen gegen Verbrechen durch menschliche Hand am Menschen selbst, an der Natur, an unserem wunderbaren blauen Planeten. Wir haben nur den einen.“

Praktisches Beispiel: Wir sammelten Unterschriften gegen das grausame Robbenbabyschlachten in Kanada und ich übergab persönlich 7000 Unterschriften bei der entsprechenden Stelle in Vancouver. Zudem initierte der Fernweh-Park eine Spendenaktion für die Flutkatastrophe in Grimma zum Wiederaufbau der dortigen Schule. Grundsätzlich wollen wir durch unsere Ideologie und Botschaft zum Nachdenken, Umdenken, ja Handeln aufrufen und vertreten obige Aussagen in div. Aktionen.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.