18. Mai 2019: 1. GEBURTSTAG des NEUEN FERNWEH-PARKS im Markt Oberkotzau

In dieser Rubrik unserer NEWS finden Sie Besuche, Events, Aktivitäten im Fernweh-Park und dem Amphitheater und Ankündigungen solcher, bei denen es nicht direkt um Stars und Schilderübergaben geht – die aber so toll und interessant sind, um auf der Fernweh-Park Homepage dokumentiert zu werden. Wie diese hier…

Hinweis: Damit auf der Startseite gewisse NEWS immer an 1. Stelle zu sehen sind und durch nachfolgende nicht nach hinten verschoben werden, müssen wir, sytemtechnisch bedingt, aktuelle Stories unter einem anderen Datum abspeichern. Bitte entnehmen Sie das richtige Datum des Events am Anfang der Bilderstory.

Am 18. Mai 2019 feiert der NEUE Fernweh-Park seinen 1. GEBURTSTAG im neuen Domizil des Marktes Oberkotzau. Was erwartet die Besucher am 18. und 19. Mai?

Ein buntes Rahmenprogramm. Los geht`s am Samstag, den 18. Mai, 13.30 Uhr mit dem Besuch des Privatpiloten und Radiomoderators REINER MEUTSCH, der mit der „Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELLP bereits über 100 Schulen in Afrika, Asien und Lateinamerika erbaute.

Basis der Stiftung war die Weltumrundung mit seinem zweimotorigen Kleinflugzeug von Januar bis November 2010. Während dieser 10 Monate wurden die ersten Hilfsprojekte in Ruanda, Ghana, Indien, Indonesien und Brasilien unterstützt. Dabei begleitete der TV-Sender n-tv Meutsch bei der Weltumrundung und berichtete in einer sechsteiligen Fernsehserie „Abenteuer Weltreise“ über die Stiftungsprojekte.

Seitdem errichtet die Stiftung mit Hilfe von Spenden und Sponsoren weltweit immer wieder neue Schulen und Kindergärten in Entwicklungsländern. Bis heute wurde die 300. Schule eingeweiht. Reiner Meusch ist durch seinen Beruf in der Touristikbranche viel gereist. Dabei sah er, dass viele Traumreiseziele den Einheimischen keine traumhaften Lebensbedingungen bieten. Meutsch: „Ich finde es tragisch, wenn Kinder keinen Zugang zur Schulbildung haben – und damit keine Perspektive. Nur durch einen Schulbesuch und Bildung wird der Grundstein für eine selbstbestimmte Zukunft gelegt. Alle Spendengelder fließen 1:1 in die Projekte.“

Fernweh-Park Initiator Klaus Beer: „Bei Reiner Meutsch bündeln sich Fernweh und konkrete Hilfe auf einen Punkt, so dass er wohl wie kein anderer würdig ist, mit unseren Möglichkeiten geehrt zu werden. So wird er um 13.30 Uhr auf der Showbühne im Amphitheater ein Grußschild signieren und in die „Signs of Fame“ aufgenommen.“

(Bitte klicken Sie auf die Bilder, um diese groß und in hochauflösender Qualität zu sehen. Fotos: mit freundlicher Genehmigung von R. Meutsch)

Reiner Meutsch wird mit seinem eigenen Helikopter einfliegen und um 12.00 Uhr auf der Wiese neben dem Fernweh-Park landen. (Witterungsabhängig)

Am Sonntag, dem 19. Mai ab 10:00 Uhr spielt dann die Band „Route No. 9“ im Amphitheater.  Dazu gibt es einen Weißwurstfrühschoppen sowie andere Leckereien von J.R.s Boxenstopp. Ebenfalls vor Ort ist der Eiswagen der Eisdiele Venezia. Um 14:00 Uhr können Interessierte an einer Führung durch den Fernweh-Park teilnehmen.

Im Rahmen der Bühnenshow wird die Band ein Grußschild signieren und im „Signs of Fame“ der Rubrik „Künstler der Region“ ein Zeichen setzen gegen Rassismus und für eine friedvollere Welt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.