24.07.2017: Markus Rinderspacher – Radltour und Picknick im Amphitheater

In dieser Rubrik unserer NEWS finden Sie Besuche, Events und Aktivitäten im Fernweh-Park und dem Amphitheater, bei denen es nicht direkt um Stars und Schilderübergaben geht – die aber so toll und interessant sind, um auf der Fernweh-Park Homepage dokumentiert zu werden. Wie diese hier… (Hinweis: Bitte klicken Sie auf die Bilder, um sie hochauflösend in voller Bildqualität zu sehen)

Auf seiner Radltour durch Hochfranken machte der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Markus Rinderspacher, auch in Oberfranken Station und besuchte im Markt Oberkotzau den noch nicht fertigen Fernweh-Park mit dem Amphitheater.

Die Tour führte von Schwarzenbach a.d. Saale in den Summapark nach Oberktzau und dann weiter nach Asch und Selb. Mit dabei war auch der SPD-Bundestagsabgeordnete Jörg Nürnberger. Eine Oberkotzauer Stadträtin hieß Rinderspacher herzlich willkommen und Fernweh-Park Initiator Klaus Beer erklärte dem Politiker die Idee, Entstehung und Ideologie des völkerverbindenden Friedensprojekts. Davon begeistert, freute sich Rinderspacher schon auf den Tag, wo er ebenfalls seine Hände als öffentliches Zeichen gegen Rassismus in feuchten Ton drücken darf. Er versprach, dazu 2018 den dann fertigen Fernweh-Park zu besuchen.

Nach einer Stärkung unter rotem Baldachin am Buffet ging es dann weiter zum Bahnhofsgelände, wo der Zug nach Asch bestiegen wurde.

Unser Beitragsbild zeigt von rechts Markus Rinderspacher, Klaus Beer und Jörg Nürnberger.

Foto-Postproduktion: Klaus Beer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.